Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Kastrationsprojekt Futterstellen-Katzen

Dem vermehrten Zustrom an verwilderten oder ausgesetzten Katzen an unseren Futterstellen möchten wir gerecht werden und bitten um eure Unterstützung für die Tierarztkosten.

Heike W. von Katzen-Engel e.V.Nachricht schreiben

An den Futterstellen für Streuner und/oder verwilderte Hauskatzen sammeln sich immer mehr unkastrierte Samtpfoten jeglichen Alters an.

Handelt es sich um Kitten, versuchen wir sie an Menschen zu gewöhnen. Bisher ist dies auch immer geglückt.

Ältere Katzen, die ganz klar anzeigen, dass sie sich keinesfalls den Menschen anschließen möchten, betreuen wir nach der Kastration weiter auf den Futterstellen.
Diese Stellen werden also immer stärker angenommen, mittlerweile auch im Sommer, um die fürchterliche Hitze zu überstehen, aber natürlich auch im Winter.

Wir können mit Hilfe von Live-Kameras gut erkennen, wenn neue Katzen dazu kommen. Diese werden dann gezielt angefüttert und mit einer Lebendfalle gesichert. Bisher waren ALLE gefangenen Katzen unkastriert, manche sogar gerade trächtig aber natürlich auch keine von ihnen gechipt. 
Um die enormen Tierarztkosten zu stemmen, haben wir nun dieses Projekt ins Leben gerufen, um weiterhin Streunerkatzen untersuchen, chippen und kastrieren zu lassen.
Wir danken sehr für Ihre Unterstützung