Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Cura Placida

Entwicklung eines speziellen Bluttests zur Früherkennung des Medulloblastoms, einer schweren kindlichen Krebserkrankung, über die Analyse von Biomarkern aus Vesikeln, die von den Krebszellen abgegeben werden (sogenannte Exosomen).

Gerhard Brandl von Cura PlacidaNachricht schreiben

 
Entwicklung eines speziellen Bluttests zur Früherkennung des Medulloblastoms, einer schweren kindlichen Krebserkrankung.  Hierzu werden Biomarker aus Vesikeln, die von den Zellen abgegeben werden, sogenannte Exosomen, analysiert.  Dieser Ansatz ist besonders vielversprechend, da die Exosomen aktiv von lebenden Zellen freigesetzt werden und so die heterogene Tumorpopulation repräsentieren.  Es handelt sich um ein Kooperationsprojekt der Klinik und Poliklinik für Kinder- und Jugendmedizin, Forschungszentrum für krebskranke Kinder, Kinderklinik München Schwabing, Technische Universität München Fakultät für Medizin, München, Deutschland, und des Departments of Molecular Oncology, British Columbia Cancer Research Centre and Department of Pathology and Laboratory Medicine, University of British Columbia, Vancouver, Canada. 

Zu unserer Stiftung:
 
Sanfte Heilung, lateinisch cura placida – die Förderung der Entwicklung von sanften und schonenden Heilverfahren bei kindlichem Krebs ist das Hauptziel der Stiftung Cura Placida – Children's Cancer Research Foundation. 

In der heutigen Zeit ist Krebs bei Kindern in vielen Fällen –  aber leider noch nicht allen – eine heilbare Erkrankung.  Die heute angewandten Therapieformen sind im Regelfall eine Kombination aus Chemotherapie, Bestrahlung mit hochenergetischen Strahlen und Operation.  Diese Therapieformen sind für die betroffenen Kinder jedoch oft eine große Qual und gehen mit unerwünschten schweren Langzeitfolgen einher.  Gerade bei Kindern, die ihr Leben noch vor sich haben, kommen diese Folgen häufig besonders schwer zum Tragen. 

Mit der Entschlüsselung des menschlichen Erbgutes (Genoms) vor einigen Jahren hat sich das medizinische Verständnis der Entwicklung von Krebserkrankungen deutlich vertieft.  Neue Analyseverfahren in diesem Bereich (z.B. Hochdurchsatz-Technologien) erlauben es in der heutigen Zeit häufig, bei einem einzelnen Patienten die molekularen Mechanismen seiner/ihrer Krebserkrankung zu analysieren und selektiv therapeutische Zielstrukturen auf der Ebene von DNA, RNA, Protein und zellulärer Funktion zu identifizieren.  Daraus abgeleitete Therapieverfahren versprechen in Zukunft für krebskranke Kinder gezielte und damit sanfte Heilverfahren (lat. Cura Placida). 

Die Entwicklung solcher spezifischer Heilverfahren ist teuer.  Die Förderung durch öffentliche Geldgeber oder die Pharmaindustrie ist für eine rasche Umsetzung nicht ausreichend.

Daher wurde Cura Palcida – Children's Cancer Research Foundation – Stiftung für Krebskranke Kinder ins Leben gerufen.  Damit können Einzelne – also auch Sie – gezielt mit finanzieller Unterstützung diesen wichtigen Bereich fördern.  Mit Ihrer Hilfe wird die Forschung schneller und gezielter sanftere und schonendere Heilverfahren für an Krebs erkrankte Kinder anbieten können.  Sie können hier helfen, dieses Ziel zu erreichen!