Tim & William brauchen eure Unterstützung

Ein Hilfsprojekt von „proTier e.V.“ (ProTier e.) in Neuss, Deutschland

100 % finanziert

ProTier e. (verantwortlich)

ProTier e.
Der TSV ProTier e.V. kümmert sich um Hunde und Katzen aus Deutschland sowie Sardinien.
Ziel von proTier ist es, gemeinsam mit italienischen und deutschen Helfern und in enger Zusammenarbeit mit den Einheimischen möglichst vielen Katzen und Hunden vor Ort ein besseres Leben zu ermöglichen. Dies zu erreichen, ist ein langer Weg. Und ein kostspieliger.
Soweit unsere finanziellen Mittel es erlauben versuchen wir natürlich auch benachteiligten Tieren in Deutschland zu einem Leben in Würde und Sicherheit zu verhelfen.

Kater William: Eine Tierschützerin auf Sizilien, füttert und versorgt in ihrem Garten etliche Katzen, darunter auch Kater William. Und dieser William wurde vor ihrer Haustür angefahren. Zum Glück hat sie es gehört und ist raus gerannt, um ihn gleich zum Tierarzt zu bringen. Es hatte William böse erwischt ... er konnte seine Hinterbeine nicht mehr bewegen, und auf dem Röntgenbild war deutlich das Ödem zu erkennen, das auf die Wirbelsäule drückt.
William kann nicht mehr draußen leben, aber für die sizilianische Tierschützerin ist es unmöglich, eine weitere Katze ins Haus zu nehmen.
William spricht sehr gut auf die Physiotherapie an, er kann inzwischen sowohl Blase als auch Darm wieder selbständig entleeren: Er robbt sich sogar aufs Katzenkistchen. Und seine Beine reagieren auf die Übungen. Es wird sicherlich lange dauern, bis er wieder laufen kann, aber wir sind voller Hoffnung, dass es gelingen wird.

Allerdings braucht er viel Zuwendung, und die Übungen müssen mehrmals täglich gemacht werden, und es wird auch immer wieder die Unterstützung eines Physiotherapeuten benötigt. Für uns ist es finanziell leider nicht einfach, uns auf eine solch langfristige Verpflichtung einzulassen.

Kater Tim: Tim wurde von unserer Kollegin auf Sardinien aus einer "Familie" geholt, in der er seit seiner Geburt im Herbst 2010 lebte. Es ist kaum zu glauben, wie es dem armen kleinen Kerl dort ergangen ist. Die Kinder missbrauchten ihn als Spielzeug, und zwar auf gröbste Art und Weise. Und keiner der Erwachsenen kümmerte sich darum. Auch nicht, als der kleine Kater schon über und über mit tiefen, blutenden bzw. eiternden Wunden übersät war.

Wir holten Tim natürlich sofort nach Deutschland, wo er natürlich in tierärztlicher Behandlung ist und die Medikamente und Salben sprechen an. Bis Tim jedoch richtig wiederhergestellt ist, wird noch eine lange Zeit dauern. Und seine Behandlung wird ein tiefes Loch in unsere Kasse reißen, denn Reserven für solche Notfälle haben wir als kleiner Verein noch nicht.

Weiter informieren:

Ort: Neuss, Deutschland

Weiterlesen

Informationen zum Projekt:

Fragen an ProTier e. (verantwortlich):

Fragen & Antworten werden geladen …