Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Das traditionsreiche Jugendhaus Trafo zieht ins neue Gemeinwesenhaus Köngen

Im Sommer 2020 wird das Jugendhaus Trafo in den Neubau eines Gemeinwesenhauses an der Burgschule in Köngen umziehen. Für die Austattung der Räumlichkeiten des Jugendhauses, v.a. für das Spielezimmer, benötigen wir finanzielle Unterstützung.

Katja Kirschner von Kreisjugendring Esslingen e.V.Nachricht schreiben

1975 aus der Initiativgruppe „Oktopus“ entstanden, bot das Jugendhaus Trafo in vielen Jahrzehnten der Jugend in Köngen eine Heimat. Ob diverse Musikveranstaltungen und Aktionen, der offene Treff oder der jährliche Abenteuerspielplatz in den Sommerferien – es war immer etwas los. Mittlerweile ist das Jugendhaus Trafo beim Kreisjugendring Esslingen e.V., dem größten Träger der offenen Kinder- und Jugendarbeit im Landkreis, beheimatet. War zu Beginn einzig das Thema Jugend, hat sich mit Veränderungen der Gesellschaft und der Lebenslagen von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen, die Arbeit hin zur Gemeinwesenarbeit mit mehrgenerativen Inhalten entwickelt und sich im sozialen Raum aber auch in der Bildungs-landschaft Köngens fest etabliert. 
Im Sommer 2020 wird das Jugendhaus Trafo in den Neubau eines Gemeinwesenhauses an der Burgschule in Köngen umziehen. Diese Veränderung bietet der Kinder- und Jugendarbeit sowie der Gemeinwesenarbeit in Köngen tolle neue Möglichkeiten, sowohl die aktuelle Arbeit fortzuführen, aber auch neue Angebote zu kreieren und weiterzuentwickeln. Das Gemeinwesenhaus „Netzwerk“ soll seinem Namen Rechnung tragen und der zentrale Punkt verschiedenster Akteure im Gemeinwesen sein. Das Gemeinwesenhaus „Netzwerk“ wird ein Ort der kurzen Wege, ein Ort der Begegnung, des Miteinanders und der Vielfalt, ein Ort der Bildung, der Kultur und des Engagements. 
Im Rahmen des Gemeinwesenhauses braucht die offene Kinder- und Jugendarbeit eigene autonome Jugendräume, die sie mit eigenen Regeln, eigenen Ideen und eigenem Auftrag füllt und die nicht im Takt des schulischen Ablaufs schlagen sondern eigene zeitlich flexible Nutzung für die Belange der Jugendarbeit zulassen. Neben einem Café, braucht es eine eigene Küche, eigene Lagerräume, ein Spielezimmer und einen eigenen Bandproberaum über deren Nutzung, Ausstattung und Gestaltung sie bestimmt. Für die Durchführung von Konzerten, Discos, Theater und anderen kulturellen Veranstaltungen ist ein Veranstaltungsraum mit Bewirtungsmöglichkeiten für die Jugendarbeit unabdingbar. 
Projekte, Aktionen und Angebote der Offenen Kinder- und Jugendarbeit sind nicht nur auf Innenräume beschränkt. Ein Außenbereich muss die Möglichkeit bieten, die Angebotspalette sinnvoll und bedarfsgerecht zu erweitern. So sollen z.B. Sitz-, Spiel- und Sportgelegenheiten sowie eine Feuerstelle im Außenbereich geschaffen werden. 
Die Gemeinde Köngen stellt das Gebäude zur Verfügung, die Ausstattung obligt dabei dem Jugendhaus. Das Trafo wird die Kosten dafür selbst stemmen und ist bereits in der Planung bezüglich der Gestaltung der neuen Räumlichkeiten im Gemeinwesenhaus zusammen mit den Jugendlichen und engagierten Bürger*innen, um diese nachhaltig mit Leben zu füllen. 
Für die Ausstattung des Spielezimmers (mit Billard, Tischkicker, Air-Hockey, Wii, Brettspiele, Möbel) brauchen wir Ihre finanzielle Unterstützung! 

Dieses Projekt wird auch unterstützt über