Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Mit dem Rad durch die „Grüne Hölle“ - 24h für BÄRENSTARK 26.-28. Juli 2019

Beim diesjährigen 24h-Radrennen auf dem legendären Nürburgring fährt HENDRYK WINKLER für BÄRENSTARK Ferienfreizeiten - die ultimative 2-wöchige Freizeit für die Geschwister von behinderten oder schwerwiegend chronisch erkrankten Kindern.

J. Christmann von Carls StiftungNachricht schreiben

 
Ihre Unterstützung ist seine Motivation
 
Ein Radrennen der besonderen Art.  Seit 2003 findet dieses weltweit einzigartige Radrennen auf der Grand Prix Strecke der Formel 1 statt.  Hier kommen die Fahrer an ihre Grenzen. Wer Tag und Nacht fährt und die sogenannte „Grüne Hölle“ (17% Steigung) geschafft hat, kann mehr als stolz auf sich sein. 
 
Hendryk Winkler ist 28 Jahre alt und Familienvater.  Als Jugendlicher war er aktiv im Inline-Speedskating und gründete 2013 dann ein international agierendes  und erfolgreiches Speedskating Team. Nach Erfahrungen im Triathlon Sport kam er zum Radsport und nahm schon letztes Jahr am  24h-Radrennen im 4-er Team teil.  Neben seinen sportlichen Zielen, ist es ihm immer wichtig gewesen, mit seinen Leistungen ein Charity Projekt zu unterstützen. 
Hendryk Winkler und Team unterstützen seit 2015 das Projekt BÄRENSTARK - Ferienfreizeiten der Carls Stiftung. 
 
Dieses Jahr startet Hendryk Winkler unter dem Namen „24h für BÄRENSTARK“.   Windschatten bieten ihm  zwei 4-Teams, die ebenfalls für BÄRENSTARK Ferienfreizeiten fahren. Alle 9 Sportler sind nicht zu übersehen, denn sie tragen ein speziell designtes BÄRENSTARK Shirt. 
 
*BÄRENSTARK Ferienfreizeiten sind 2-wöchige Freizeiten für die Geschwister von chronisch schwer kranken oder behinderten Kindern. Diese Jungen und Mädchen, die im Alltag ständig mit ihren Wünschen zurückstecken und Verständnis für die Bedürfnisse ihres kranken Bruders/Schwester zeigen müssen, stehen in diesen Freizeiten im Mittelpunkt. Begleitet  werden sie von ausgebildeten Pädagogen. Das Angebot  gilt seit 2008 für die Altersgruppe von 9 bis 12 Jahren. Pilotprojekt in diesem Jahr ist die erste Teenagerwoche für 13 bis 16-Jährige. Mehr Infos unter www.bärenstark.com