Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Wolfshunde in Not. Bitte helfen Sie jetzt!

Wolfshunde, aus schlechter Haltung übernommen, ausgemergelt, unverstanden und häufig zum Sterben verurteilt übernimmt CAMCHATCA seit 2011 Wolfshunde in Not. Bitte helfen Sie bei diesem konkreten Projekt-allein kommen wir nicht weiter!

Anna-C. Hein von CAMCHATCA Wolfshundehalterhilfe gUGNachricht schreiben

Aus schlechter Haltung übernommen, ausgemergelt, unverstanden und häufig zum Sterben verurteilt übernimmt CAMCHATCA seit 2011 Wolfshunde in Not. Kaum ein Tierheim kann diese wundervollen Tiere unterbringen - denn  da ist zu viel Wolf im Hund. 
 
Der Wolfshund muss, entsprechend seiner Natur, ausgiebig physisch und mental ausgelastet werden, denn in seiner Bewegungsfreude und Ausdauer steht er dem Wolf in nichts nach. Und hier bei benötigen wir wirklich dringend Hilfe. Bitte helfen Sie mit Ihrer Spende! 
 
Wir haben ein großes Areal neben unserer Station, auf denen die Wolfshunde genügend Auslauf hätten – nur wir könne uns die Umzäunung nicht leisten. Wie ihr sicher wisst, können die Tiere enorme Höhen und übliche Zaunanlagen problemlos überwinden. Wir konnten liebe Menschen dafür gewinnen, uns beim Zaun- und Gehegebau zu helfen. Aber: die  benötigten 2,50 m hohen Zäune, mit speziellen Vorrichtungen zum Schutz der Tiere und zur Fluchtverhinderung kosten 35.000 Euro. Sooo viel Geld. 
 
Bitte, liebe Wolfshundfreunde, liebe Tierfreunde. Helfen Sie uns jetzt, damit wir weiter arbeiten können und den Tieren ein würdiges und gesundes Umfeld bieten können! 
 
Viele der Wolfshunde wurde angeschafft, weil der Wunsch nach der Wolfsoptik so groß war, dass man sich jedoch keine Vorstellung davon machte, was das im Alltag bedeutet. Die Opfer zahlreicher falscher Entscheidungen sind die Wolfshunde, deren Einschläferung häufig als die einzige Lösung erscheint. 
 
So hat CAMCHATCA in den letzten 7 Jahren zahlreiche Tiere übernommen, die niemand mehr halten wollte oder konnte: Hunde, die partout nicht alleine bleiben können; Hunde, die nie frei laufen duften; Hunde, die falsch gehalten wurden und unter entsprechenden Störungen leiden; Hunde - aus Massenzuchten, verkauft zu Höchstpreisen, die dann ihren Menschen buchstäblich über den Kopf gewachsen sind. 
 
Diese Tiere fangen wir auf - körperlich und seelisch! Wir arbeiten mit ihnen, wir bieten ihnen ein artgerechtes Leben, wir versuchen geeignete neue "für immer Zuhause" für diese Spezialisten zu finden. 
 
Doch jetzt sind wir am Limit: Die Tiere benötigen mehr Platz, unsere Kapazitäten sind ausgeschöpft und täglich erreichen uns mehr und mehr Hilferufe. 
Unterstützen Sie uns bitte bei unserem Projekt: 
    •    Wir benötigen 35 000 Euro für den Zaun- und Gehegebau. Schaffen wir das nicht, werden wir zusehen müssen, wie Wolfshunde weiterhin nicht artgerecht behandelt und gehalten werden, viele werden eingeschläfert werden. 
    •    Wir benötigen jeden Monat 900 Euro für Futter. Schaffen wir das nicht, müssen wir Tiere abweisen und ihrem Schicksal überlassen.
     •    Wir brauchen monatlich bis zu 300 Euro für medizinische Versorgung der Tiere. Bitte spenden Sie an unsere Tiere - jeder Euro zählt!