Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Finanziert Da ist mehr als nur Meer um mich

Hamburg, Deutschland

Finanziert Da ist mehr als nur Meer um mich

Hamburg, Deutschland

Das Leben eines Seemannes/einer Seefrau an Bord ist sehr schwer und sie arbeiten nicht nur für sich, sondern für uns alle, um unseren Konsum zu bedienen.

J. Oltmanns von Deutsche Seemannsmission Hamburg-Harburg e.V. | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

An Bord erleben sich Seeleute auf ihre blosse Arbeitskraft reduziert. 

Die neue Berufsbezeichnung für einen einfachen Seemann offenbart dies deutlich: 

Er ist ein „AB“, ein „Able Body“ - ein „fähiger Körper“. 
Seeleute haben teilweise.das Gefühl zu schrumpfen und empfinden jeden Tag als Montag. 

Wir sehen sie als unsere Mitmenschen und Freunde, das lässt sie wachsen, jeder Tag mit der Möglichkeit zum Landgang wird so zum Feiertag!

 Nur der DUCKDALBEN bietet die Möglichkeit eines, zumindest telefonischen oder Skype-Kontaktes zu den Liebsten in der Heimat, die Möglichkeit andere Menschen zu treffen, sich anderen mitzuteilen und einmal nicht fremdbestimmt zu sein. Das bezeichnen wir als „support of seafarers dignity“, wir sind "Hafen" und "Unterstützer" der Würde aller Seeleute. Ein Seemann sagt über den DUCKDALBEN: "Da ist mehr als nur Meer um mich"

Damit die Einsamkeit nicht zur Vereinsamung führt, damit Seeleute immer wieder spüren und erleben können, brauchen die Menschen die Seemannsmission, brauchen sie menschliche Berührung, den "human touch" der Nächstenliebe in der maritimen Welt.

Und die Seemannsmission braucht Sie! 
Unterstützen Sie unsere Arbeit mit ihrer Spende, herzlichen Dank.
Zuletzt aktualisiert am 18. März 2020

Dieses Projekt wird auch unterstützt über