Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

1 / 5

Zusammen Geschichte und Geschichten erleben.

Auf anregungs­reichen natürlichen Spiel­flächen mit historischen Häusern werden Kinder und Jugendliche gemeinsam mit päda­gogischen Fachkräften aktiv. Dabei werden erlebnis- und umweltpädagogische Ansätze ganzheitlich miteinander verzahnt.

Geschichtserlbnisraum Roter Hahn e.V. von Geschichtserlebnisraum Roter Hahn e.V.Nachricht schreiben

 Vom Bauspielplatz/Geschichtserlebnisraum Roter Hahn e.V.
 
Die Einrichtung befindet sich im Lübecker Stadtbezirk Kücknitz-Roter Hahn. Für das offene Angebot zu den regulären Öffnungszeiten kommen die Besucher überwiegend aus den Stadtbezirken Roter Hahn, Dummersdorf und Alt Kücknitz, aber auch aus dem übrigen Kücknitzer Stadtteil, sowie Travemünde, dem Hochschulstadtteil oder Karlshof. In den Ferienzeiten und besonders bezüglich der Gruppenangebote für Schulklassen etc. erweitert sich das Einzugsgebiet auf den Großraum Lübeck und darüber hinaus. Die Hauptzielgruppe der Einrichtung sind Kinder und Jugendliche im Alter von  7-14 Jahren, wobei die aktuelle Altersstruktur von 3-24 Jahren reicht. Darüber hinaus arbeiten wir generationsübergreifend und inklusiv.  Schwerpunkte der pädagogischen Arbeit liegen in der Vermittlung der (regionalen) Geschichte, von historischen Handwerkstechniken sowie von Lebensformen und Verhaltensweisen.

Weitere wichtige Inhalte sind die umfangreiche Tierhaltung, Gartenarbeit und Waldarbeit als umweltpädagogische Schwerpunkte.
Des Weiteren steht der Bau- und Geschichtsspielplatz für Kindergeburtstage, Abschlussfeste, Familien- und Betriebsfeiern, sowie für historische Handwerkskurse, Lager und Feste zur Verfügung.

... über den außerschulischen Lernort ...

Der Geschichtserlebnisraums hat sich als außerschulischer Lernort mit unterschiedlichsten Bereichen etabliert. Angefangen beim Tagesbesuch, erlebnispädagogischen Angeboten über Werkstatttage als Berufs-(früh)orientierungsmaßnahme, den handlungsorientierten Geschichtsunterricht zu verschiedenen thematischen Schwerpunkten, häufig verknüpft mit naturkundlichen und handwerklichen Aspekten, bis hin zu einer regelmäßigen Zusammenarbeit mit AVJ-Klassen (Ausbildungsvorbereitendes Jahr) der Emil-Possehl-Berufsschule, der Schule Wilhelmshöhe und der Maria Montessori Schule (Schulen mit dem Förderschwerpunkt geistige Entwicklung). Als weiterer Schwerpunkt im Bereich des außerschulischen Lernens haben sich die Jahresprojekte mit Grundschulklassen etabliert. Zusammen mit der Vorwerker Diakonie koordinieren wir gemeinsam das Ganztagesprogramm an der benachbarten Grundschule Roter Hahn.

... zum Geschichtserlebnisraum

Der Gechichtserlebnisraum Roter Hahn versteht sich als grundsätzlich offene Einrichtung. Dies beinhaltet, dass die Angebote im Rahmen der offenen Tür nicht in Form von festen Gruppen, sondern unter dem Motto „Leben und Arbeiten mit Kindern und Jugendlichen“ offen für alle stattfinden. Dabei geht es uns darum, Strukturen gemeinsamen Lebens und Handelns anzubieten, die von sich aus sozialisierend wirken und Bedingungen schaffen, in denen Kinder und Jugendliche, Jungen und Mädchen stärkende, entwicklungsfördernde Erfahrungen machen können. In unserem Konzept geht es um Strukturen, die durch konkrete Aufgaben gesetzt werden: Durch Bauarbeiten, Gartenarbeiten, Waldarbeiten, Umgang mit und Pflege von Tieren.