Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Schmerzmittel und Sauerstoffkonzentratoren für Malawi

Weltweit sind bei der medizinischen Versorgung Schmerzmittel und die Gabe von Sauerstoff äußerst wichtig. Beides ist am "Holy Family Mission Hospital" in Malawi kaum verfügbar, weshalb gerade Kinder leiden. Dies wollen wir ändern!

Julian Lennertz von MalawiMed e.V.Nachricht schreiben

Schmerzmittel und Sauerstoffkonzentrator für Malawi
 
Im Rahmen des Medizinstudiums entscheiden sich einige Studierende für ein Praktikum an einem Krankenhaus im Ausland. Vermittelt durch den Kontakt des Vereins „MalawiMed e.V.“ ist so auch ein Praktikum am Holy Family Mission Hospital, dem Versorgungszentrum für die Region Phalombe, in Malawi, möglich. Als Verein ist es uns ein Anliegen den fachlichen, als auch den kulturellen Austausch zu unterstützen und zu fördern.  
Zusätzlich unterstützt der Verein das Krankenhaus mit medizinischen Verbrauchsmaterialien und Medikamenten.
In vielerlei Hinsicht ist die medizinische Versorgung am Krankenhaus in Phalombe nicht mit der in einem europäischen Krankenhaus zu vergleichen, so sind Materialien und diagnostische Möglichkeiten begrenzt. Viele der zurückkehrenden Studierenden berichten, dass es gerade im Bereich der Schmerzstillung zu großen Engpässen kommt, bzw. Schmerzmittel überhaupt nicht zur Anwendung kommen. 
Aus unseren Beobachtungen heraus begründet sich dieser Zusammenhang hauptsächlich durch mangelnde Verfügbarkeit von Schmerzmitteln, als auch fehlender Ausbildung des Fachpersonals, hinsichtlich Wirkstoffe und deren Einsatzmöglichkeit. 
So kommt es vor, dass Kinder mit großflächigen Verbrennungen ohne adäquate Schmerzversorgung bleiben, aber auch Brüche ohne Schmerzmedikation versorgt werden.
 
Gerne würden wir, als MalawiMed e.V., das Krankenhaus Holy Family Mission Hospital, mit Schmerzmitteln unterstützen und eine adäquate Ausbildung von Fachpersonal ermöglichen.
 
Bei der medizinischen Versorgung von Patienten kann auch die Gabe von Sauerstoff indiziert sein. Leider steht diese Therapie in Malawi nur in einem sehr begrenzten Umfang zur Verfügung. 
Vor zwei Jahren konnte der Verein das Krankenhaus mit zwei Sauerstoffkonzentratoren der Firma Vilbiss unterstützen. Leider ist eines dieser Geräte nun defekt, was zu einem Engpass der Versorgung, vor Ort in Phalombe, geführt hat. Gern würden wir dem Problem durch die Reparatur (1200 Euro) oder dem Kauf eines neuen Gerätes (1.995 Euro) entgegentreten. 
 
Die Mitarbeiter des Holy Family Mission Hospital versuchen das Beste aus ihren Umständen und Möglichkeiten zu machen.  Wir, als MalawiMed e.V., freuen uns daher über eine Spende, um das Holy Family Mission Hospital und die Menschen in der Region Phalombe, Malawi weiterhin unterstützen zu können.

Im April 2020 werden Katrin Kramer und Angela Kogler nach Malawi reisen und am "Holy Family Mission Hospital" eine Famulatur absolvieren. Beide studieren Medizin in Graz und unterstützt das Projekt tatkräftig. Sie werden sich vor Ort mit dem Management um die weitere Planung kümmern und bereits erste Spenden umsetzen. 9 weitere Medizinstudierende werden in den kommenden Monaten nach Malawi reisen und das Projekt fortführen. 
Die Studierenden und der Verein MalawiMed e.V. bedanken sich im Namen des Krankenhauses und der Menschen in der Region Phalombe, Malawi für die großzügigen Spenden.