Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

1 / 12

Ozeanschutz JETZT! Hilf uns Mikroplastik aus Kosmetika zu verbannen!

“In Your Face” ist ein medien-basiertes kollektives Projekt mit Teilnehmern aus der ganzen Welt. Über einen Zeitraum von 3 Monaten haben Ozeanliebhaber aus der ganzen Welt Mikroplastik Samples gesammelt...-> http://bit.ly/de-IYF

Meike Schützek, Fabian Telschow von Ocean. Now!Nachricht schreiben

50 Strände, 50 Gesichter: eine Botschaft! Kunst trifft, Wissenschaft, trifft Politik!
Wir müssen uns gegen die Verschmutzung unserer Meere stämmen mit allen Mitteln. JETZT!

Ocean.Now! ist eine junge NGO, die durch Öffentlichkeitsarbeit und Dialog zwischen Wissenschaft, Kunst und Politik ein erhöhtes Bewusstsein für die Zerstörung und die Zustände unserer Meere generieren will.

Wir wollen gezielt mit Hilfe von Kunst auf bestehende Umweltprobleme in den Ozeanen hinweisen und dadurch den Dialog zwischen Politik und Bürgern anregen und insbesondere Entscheidungsträger in Politik und Gesellschaft zum Nachdenken bringen. Der Zerstörung des Quell allen Lebens, den Ozeanen, möchten wir JETZT entschlossen entgegentreten.

Hierzu haben wir in unserem ersten Projekt (Herbst/Winter 2018) mit der Künstlerin Swaantje Güntzel kooperiert. Zusammen haben wir ihr Kunstwerk „Microplastics II“ , welches den destruktiven Charakter von Mikroplastik anprangert, an politisch signifikanten Orten in Berlin, projiziert, um für unsere Petition unter dem Motto #banmicroplastics Aufmerksamkeit zu erregen.

Unser zweites Projekt, für welches wir die Spenden jetzt sammeln wird wieder eine Kunstinstallation rund um die Übergabe unserer Petition für ein Verbot in Kosmetika und Reinigungsmitteln am Tag des Ozeans sein. Unsere Petition hat mittlerweile knapp 30.000 Unterstützer und wir hoffen durch eine erneute medienwirksame Kunstinstallation, die offline in Berlin und online in den sozialen Medien stattfinden wird, weiter Aufmerksamkeit für das Thema Mikroplastik zu generieren und unsere Petition nochmals zu vergrößern.

Außerdem planen wir im Rahmen der Übergabe auch ein Zusammentreffen von Politikern, Wissenschaftlern und der Kunst um Bewusstsein durch Bildung zu schaffen; denn uns bleibt keine Zeit mehr es der zukünftigen Generation zu überlassen, die Weichen anders zu stellen!