Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Gemeinwohl-Ökonomie Bayern: Eine ethische Wirtschaft ist möglich!

Der Gemeinwohl-Ökonomie Bayern e.V. samt seiner über- & regionalen Mitgestalter*innen ist am Umbau der gegenwärtigen Wirtschaftsordnung in Richtung einer Gemeinwohl-Ökonomie (GWÖ) interessiert - er betreibt Kommunikation & Projekte zur GWÖ in Bayern.

Michael Vongerichten von Gemeinwohl-Ökonomie Bayern e.V.Nachricht schreiben

Die Idee der Gemeinwohl-Ökonomie (GWÖ, www.ecogood.org) beschreibt eine alternative Wirtschaftsordnung zu Kapitalismus & Kommunismus. Sie versteht sich als liberale & ethische Marktwirtschaft, die nicht auf Gewinnstreben & Konkurrenz beruht, sondern auf Gemeinwohl-Streben & Kooperation. Erfolg wird nicht primär an finanziellen Kennzahlen gemessen, sondern mit der Gemeinwohl-Prüfung für Investitionen, mit der Gemeinwohl-Bilanz für Unternehmen und mit dem Gemeinwohl-Produkt für eine Volkswirtschaft. Ziel ist es, die Gesetze der Marktwirtschaft mit den Grundwerten demokratischer Gesellschaften in Übereinstimmung zu bringen!

Diese Vision versucht die GWÖ-Bewegung auf wirtschaftlicher, gesellschaftlicher und politischer Ebene umzusetzen. Seit 2010 konnte sie bereits zahlreiche Erfolge erzielen & wurde mit mehreren Preisen ausgezeichnet. Aktuell umfasst sie weltweit 11.000 Unterstützer*innen, mehr als 4.000 Aktive in über 150 Regionalgruppen, 500 bilanzierte Unternehmen und andere Organisationen, knapp 60 Gemeinden und Städte sowie 200 Hochschulen.

In Bayern gibt es seit 2015 einen GWÖ-Verein, den Gemeinwohl-Ökonomie Bayern e.V. mit Sitz in München. Diesem gehören derweil über 300 Mitglieder an, die sich in 15 bayerischen Regionalgruppen engagieren und die Vision des entwicklungsoffenen GWÖ-Konzepts mit Hilfe Ihrer Spende verbreiten, umsetzen und weiterentwickeln - Tendenz steigend! Außerdem gibt es in Bayern bereits 50 bilanzierte Unternehmen und die erste bilanzierte Gemeinde Deutschlands - die Pionier*innen der Bewegung!

Spenden
werden satzungskonform zur Förderung überregionaler Projekte & Kommunikation zur GWÖ in Bayern eingesetzt, bspw. durch die Übernahme von Kosten der Entwicklung/Bereitstellung von Infos & Infomaterial, offline und online. Ebenso kommen Spenden der Förderung der Professionalisierung durch Ausweitung der Hauptamtlichkeit zu Gute, sowie der Förderung von Aktivitäten der bayerischen Regionalgruppen, bspw. durch die Übernahme von Kosten der Entwicklung/Durchführung von Vorträgen, Workshops, Seminaren und Tagungen. Kurzum: Zur fortschreitenden Realisierung der Gemeinwohl-Ökonomie in Bayern. Hierfür im Voraus herzlichen Dank! 

Dieses Projekt wird auch unterstützt über