Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Krebsberatung in Duisburg

Wir beraten, informieren und unterstützen an Krebs erkrankte Menschen und Angehörige vertraulich, kostenlos und unabhängig.

S. Fromm von Verein zur Förderung der KrebsberatungNachricht schreiben

Eine Krebserkrankung bedeutet für die meisten Betroffenen einen massiven Einschnitt in ihr bisheriges Leben. Seelische und soziale Belastungen sind häufig die Folge. In dieser Situation bieten wir Beratung und Unterstützung an.
Unser Team besteht aus Ärzten, Psychoonkologen und Sozialarbeitern, die sich ehrenamtlich für Krebspatienten und Angehörige engagieren.

In der sozialrechtlichen Beratung klären wir finanzielle Ansprüche und unterstützen beim Umgang mit Ämtern und Behörden – auch ganz praktisch bei der Antragsstellung.

In der psychoonkologischen Beratung helfen wir bei der Bewältigung krankheitsbedingter Probleme und Krisen in der Familie, Partnerschaft und im Berufsleben und vermitteln Kontakte zu Selbsthilfegruppen und anderen Ansprechpartnern.

In der medizinischen Fragestunde beantworten wir ungeklärte Fragen zur Diagnose, Behandlung und Nachsorge.

Weil Krebs viele Gefühle verursacht, zu deren Bewältigung die Sprache nicht immer ausreicht, gibt die Krebsberatung Kurse, in denen sich Krebspatienten auf einem anderen Weg mit ihrer Erkrankung auseinandersetzen, ihr Wohlbefinden verbessern und neue Energie schöpfen können. Der Entspannungs-, der Mal- und der Yogakurs werden von erfahrenen Kursleiterinnen durchgeführt.

Wir beraten vertraulich, kostenlos und unabhängig.
Weitere Infos unter: https://www.krebsberatung-in-duisburg.de/

Dieses Projekt wird auch unterstützt über