Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Spende für die Renovierung eines Gebäudes, um Weiternutzung zu ermöglichen

Für die dringend notwendigen Renovierungs- und Reparaturarbeiten im Haus und die Neugestaltung der Räume fehlt uns Kapital, um eine Weiternutzung des Gebäudes zu ermöglichen.

P. Hummel von DRK-KV Wedding / Prenzlauer Berg e. V.Nachricht schreiben

Der Hintergrund:
Unser ehemaliges Gästehaus in der Storkower Straße steht seit einigen Jahren leer und ist in einem sehr renovierungsbedürftigem Zustand. Ursprünglich nutzten es unsere ehrenamtlichen Bereitschaften als Lehr- und Zusammenkunftsort, später diente es uns als Notunterkunft für minderjährige unbegleitete Flüchtlinge. Gern hätten wir die Arbeit mit den Jugendlichen fortgeführt, aber das Stadtentwicklungsamt der Stadt Berlin machte uns einen Strich durch die Rechnung. Das Haus steht in einem kleinen Gewerbegebiet und wir dürfen es für derartige soziale Zwecke leider nicht mehr nutzen.

Im hinteren Teil des Gebäudes befinden sich außerdem unser Katastrophenschutzlager, die Garage und Werkstatt für unsere Einsatzfahrzeuge, sowie eine Station des Rettungsdienstes.

Die Schwierigkeit:
Wir sind ein eingetragener gemeinnütziger Verein und dürfen nicht ohne Weiteres gewerblich arbeiten, benötigen aber dennoch Einnahmen, um solch ein Objekt bewirtschaften und für unsere soziale Arbeit nutzen zu können.

Unser Plan:
Wir möchten die ehemaligen Bettenzimmer zu Seminarräumen umgestalten. Diese sollen dann für Fortbildungen unserer ehrenamtlichen Helfer, welche im Zivil- und Katastrophenschutz der Bevölkerung ausgebildet werden, genutzt und auch  anderen gemeinnützigen Vereinen zur Verfügung gestellt werden. Da sich in unmittelbarer Nähe ein großes Wohngebiet und auch ein Obdachlosenheim befindet, möchten wir außerdem unsere kostenlose Migrationsberatung und allgemeine soziale Dienste vor Ort anbieten und somit das Haus wieder sinnvoll zum Leben erwecken.

Was wir brauchen: 
Für die dringend notwendigen Renovierungs- und Reparaturarbeiten am Haus und die Neugestaltung der Räume fehlt uns derzeit ein Startkapital von fast 10.000 EUR, wobei dies nur die Material-, Dienst- und Handwerkerleistungen betrifft. Für alles weitere, wie zum Beispiel die Malerarbeiten, Altmöbelentsorgung und Beschaffung von Material bekommen wir tatkräftige Unterstützung durch unsere ehrenamtlichen Helfer.