Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

1 / 3

Make school a happy place

Wir bringen Clowns in die Schulen. Und damit Lachen, Wohlfühlatmosphäre und Emotionsregulierung. Wir wollen dass jedes Kind Schule positiv erleben darf und setzen uns dafür ein, dass Schule alle am Schulleben Beteiligten wieder Spaß macht.

Ines R. von true!moments gUG (haftungsbeschränkt)Nachricht schreiben

Make school a happy place
Ein herzhaftes Lachen kann die Spannung im Klassenzimmer lösen, ein improvisiertes Spiel auf dem Flur kann Kinder und Jugendliche miteinander verbinden, das Ausdrücken und Spiegeln von Gefühlen kann Emotionen regulieren- der Clown bringt all dies mit und ermöglicht so ein glückliches Schulleben. 

Unser Projekt soll wachsen, landesweit, bundesweit und über die Grenzen hinaus.

Die Entstehung der Idee

Aus der Humorforschung und aus der Arbeit der Klinikclowns wissen wir, dass Humor heilen kann. Durch jahrelange Berufserfahrung als Schulsozialarbeiterin weiß ich, dass Schule krank machen kann.

Durch meine eigene Erfahrung als Klinikclown und in unterschiedlichen Clown-Projekten in Schule, Flüchtlingswohnheimen und Street Acts sammelte ich die Erfahrung, dass ein Clown, der Kindern und Jugendlichen behutsam begegnet, sehr schnell das Vertrauen gewinnen kann. 

Psychische Auffälligkeiten in der Schule nehmen immer mehr zu. Überforderung, Mobbing, Depressionen, Leistungsdruck sind mittlerweile die Themen, die bei den Schulsozialarbeitern aufschlagen. Kinder und Jugendliche brauchen für das Lernen eine gute, unbelastete Atmosphäre, in der sie sich frei und wohl fühlen, um besser aufnahmefähig und konzentriert zu sein. Neugier und Kreativität können nur dort wachsen, wo ein Kind sich geschützt fühlt. Ein Clown kann helfen die Atmosphäre in der Schule positiv für die Kinder und Jugendlichen zu verändern, für die Schule bisher negativ erlebt wurde. Ein Clown spiegelt die Gefühle der Kinder und Jugendlichen, nimmt diese ernst, und lässt die Kinder und Jugendlichen groß wirken. Das Selbstwertgefühl der Kinder und Jugendlichen wird gestärkt und die Kinder und Jugendlichen, die bisher zum Beispiel negativ bewertet wurden (durch Noten) fühlen sich gesehen und angenommen. Sie müssen nichts können, wenn sie einem Clown gegenüber stehen. 

Ein weiterer Aspekt ist, dass viele Kinder und Jugendliche nicht mehr lernen, Gefühle auszudrücken und diese bei anderen wahrzunehmen. Vor allem in Grundschulen gibt es deswegen immer mehr Unterrichtseinheiten, um Kinder für ihre Gefühlswelt zu sensibilisieren. Ein Clown spricht Gefühle aus, indem er sie ungefiltert und echt zeigt. 

Der Clown weckt bei vielen Kindern durch seine Tollpatschigkeit das Bedürfnis, Dinge zu erklären, ihm etwas beizubringen, oder ihn gar zu beschützen. So lernen Kinder Verantwortung zu übernehmen, gemeinsam Probleme zu lösen und sprachfähig zu werden. 

Zu guter Letzt bringt der Clown vor allem Humor und Lachen in die Schule. Lachen über sich selbst und miteinander. Dieses lockert die Atmosphäre, stärkt die Gemeinschaft und schafft einen Ort der Freude, einen Ort, an dem man sich gerne aufhält. 

So kann Schule wieder Spaß machen.