Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Spendet für feministische Bildung, Praxis und Utopie

Das Frauenbildungshaus Zülpich e.V. wird lila_bunt - Feministische Bildung, Praxis und Utopie. Supportet unser_euer queer_feministisches Bildungshaus, Ort für Politische Bildungsarbeit, Seminare, Freizeiten, Kunst, Vernetzung und Mobilisierung.

S. Klockemann von Ladiez e.V.Nachricht schreiben

Wir glauben von ganzem Herzen an die Notwendigkeit feministischer Bildungsorte - vor allem, weil es in Zeiten voller rechtspopulistischer und antifeministischer Realitäten mehr denn je Orte 
der Vernetzung, Ermutigung und Mobilisierung braucht. Als uns letztes Jahr die Nachricht erreichte, dass das seit fast 40 Jahren bestehende Frauenbildungshaus Zülpich zum Verkauf steht, waren wir erst traurig und dann motiviert und inspiriert, diesen wichtigen Ort feministischer Geschichte zu erhalten und mit neuen Ideen und Konzepten zu versehen, so 
dass sich auch Menschen eingeladen fühlen, die vorher aus unterschiedlichen Gründen nicht erreicht werden konnten.
Wir wollen ein feministischer Kollektivbetrieb sein, der vor allem für FLINT* Personen Fortbildungen, Bildungsurlaube, Seminare, Kurse, Vernetzungstreffen und politische und 
kulturelle Veranstaltungen anbietet und ausrichtet. Wir laden außerdem Gruppen ein bei uns zu tagen und zu plenieren, die sich mit der queer_feministischen Politik des Hauses identifizieren können. Hier sind wir offen für alle Geschlechter. Darüber hinaus werden wir in unserem intersektionalen und intergenerativen Selbstverständnis das Haus für 
Bildungsreisen für Mädchen* und junge Frauen*, Trans-, Inter- und Nonbinary-Jugendliche öffnen. 
Wir werden die Schönheit und Ruhe des Ortes und der Umgebung nutzen, damit Menschen dort weiterhin chillen, Erholung finden oder an ihren Abschlussarbeiten arbeiten können. 
Darüber hinaus gibt es auf dem Gelände eine voll ausgestattete Werkstatt und Materialien, um sich künstlerisch und handwerklich auszutoben. Wer ein bisschen mehr Ruhe und Entspannung braucht kann die Sauna nutzen, im Garten abhängen oder zum nah gelegenen 
Badesee radeln. Wir denken den Ort auch als Raum der Selbstorganisation und politischen Teilhabe. Zülpich 
soll nicht nur Ort intergenerativer Verständigung sein, sondern auch mit einem intersektionalen Selbstverständnis versehen werden, das die Diversitäten von Zielgruppen strukturell im Blick hat. Das soll sich sowohl in der Beteiligung entsprechender Gruppen als 
auch in der Angebotsstruktur wiederfinden.