Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Der Kleine Prinz

Professionelles Kindertanztheaterstück vor der Porta Nigra Trier. Schirmherr Wolfram Leibe.

R. Camil von Tufa Tanz e.V.Nachricht schreiben

Das Tanztheater “Der Kleine Prinz” basiert auf dem gleichnamigen Buch von Antoine de Saint-Exupéry. Die Geschichte “Der Kleine Prinz” handelt vom Reisen, neuen Abenteuern, dem Verstehen neuer Dinge und dem Wertschätzen alter Dinger, die wir hatten, wie unser zu Hause. “Das Wesentliche ist unsichtbar für die Augen”, wie es im Buch heißt. “Man sieht nur mit dem Herzen gut” möchte auch der Regisseur dieses Stückes ausdrücken und durch Tanz zeigen wie weit wir uns in der modernen Welt von den Dingen entfernt haben, die einfacher und wichtiger sind und uns immer mehr auf unserenDie Idee, dieses Buch in ein Tanztheater zu verwandeln, stammt von Reveriano Camil, Tänzer und Choreograf in Trier. Durch seine Erfahrungen mit dem Tanztheater “Die Letzte Blume” wurde er durch das unglaublich expressive Potential, das in vielen Kindern schlummert, inspiriert. Diesem Potential kann man aber mit dem normalen wöchentlichen Tanzunterricht oft nicht gerecht werden. Diesen besonders talentierten Kindern möchten wir eine Präsentationsfläche bieten, um ihre künstlerischen Fähigkeiten zeigen zu können. Geiz, Eitelkeit, Moden und Social Media fokussieren. Heutzutage müssen viele Menschen ihr Leben und ihre Heimat aufgrund von Kriegen verlassen. Menschen müssen in unbekannte Gebiete reisen-manche auf der Suche nach Frieden. Manche, um zu lernen, das, was sie haben, wert zu schätzen und manche, die Hilfe Anderer benötigen, um zurückzukehren.- wie der kleine Prinz. Die Vorstellungen sollen im professionellen Rahmen uraufgeführt und eine Spielzeit gezeigt werden. Die Kinder sollen als professionelle Künstler behandelt werden, sowie bereits im professionellen Tanztheaterstück “Die Letzte Blume” in 2017, das zu einem großen Erfolg wurde und viele Zuschauer verzauberte. Für “Der Kleine Prinz” wird von Maurizio Spiridigliozzi eine Originalmusik komponiert werden. Zu diesem Zweck sollen zu Beginn des Projekts offene Vortanzen stattfinden, um allen Kindern, die Interesse haben, eine faire Chance zu geben, durch dieses schöne Projekt den Tanz und die Kunst in ihr Leben zu integrieren, diesen als mögliche Freizeitbeschäftigung und/oder sogar als Zukunftsperspektive für sich zu entdecken. Bundesweit gibt es zur Zeit wenige Initiativen, in denen Kinder als Künstler gemäss ihrer Kompetenzen in einer professionellen Art agieren können. In Trier sind “Der Kleine Prinz” sowie “Die Letzte Blume” Vorreiter im Bereich der professionellen Tanztheaterstücke von Kindern.