Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Finanziert Umsetzung eines Bio-Gemüsehochbeete-Projektes am Kindergarten Hof Turmalin

Neuss, Deutschland

Finanziert Umsetzung eines Bio-Gemüsehochbeete-Projektes am Kindergarten Hof Turmalin

Neuss, Deutschland

Mit dem Gemüsehochbeete-Projekt kann Gemüse mit allen Sinnen erlebt werden. Das Angebot macht den Umgang mit Natur durch das Anbauen, Pflegen und Erforschen des eigenen "Gemüses" im Garten des Kindergartens noch facettenreicher.

Susanne S. von Ackerhelden machen Schule gGmbH | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Der Waldorfkindergarten in Neuss möchte Bio-Gemüsehochbeete in ihren inklusiven Ansatz integrieren. Unter anderem sollen durch den Austausch über das Gärtnern, das Gemüse und das Essen auch Sprachfähigkeiten und -wortschatz erweitert werden. Das Gemüse kann direkt in der eigenen Küche verarbeitet werden, denn hier wird täglich frisch gekocht. In drei Gruppen finden sowohl Familien, die bewusst die Waldorfpädagogik für ihr Kind gewählt haben, als auch Familien, die sich aufgrund der Nähe zu ihrem Wohnort für unseren Kindergarten entschieden haben ihren Platz. Menschen aus verschiedenen Kulturen, Nationalitäten und mit besonderem Förderbedarf sind in ihrer Gemeinschaft herzlich willkommen.

Das Projekt "Ackerhelden machen Schule"
Wir installieren mit den Kindern Bio-Gemüsehochbeete, bepflanzen sie gemeinsam und bringen den kleinen Gärtnern alles bei, was sie wissen müssen, um ihr eigenes, knackfrisches Gemüse zu ernten. Wir begleiten die Umsetzung des Projekts, stellen altersgerechtes Lehrmaterial zur Verfügung und stehen den Verantwortlichen in den Einrichtungen beratend zur Seite.

Je früher entsprechende Berührungspunkte gesetzt werden und damit Wissen und Bewusstsein über die Entstehung, Herkunft, Herstellungsweise, Qualität und Nachhaltigkeit von Lebensmitteln entsteht, desto prägender und nachhaltiger wirkt die Erfahrung.

Neben knackfrischem Wissen reifen auch Kompetenzen
Unsere jungen Ackerhelden erfahren Natur mit allen Sinnen, lernen Abläufe und Kreisläufe kennen und entdecken biologische Vielfalt im Gemüsebeet. Die Lernenden übernehmen Verantwortung, sie lernen zu beobachten und Geduld zu haben, entwickeln Wertschätzung für Lebensmittel und erleben Selbstwirksamkeit.

Weitere Informationen
http://waldorfkindergarten-neuss.de/ (Ansprechpartnerin: Grit Grüttner)
www.ackerheldenmachenschule.de (Ansprechpartnerin: Susanne Seitter, Projektkoordinatorin)
Zuletzt aktualisiert am 18. März 2020