Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

1 / 17

MaschasNeuland - Hilfsprojekte in Nepal

Mascha Lenz arbeitet für 5 Monate als Projektmanagerin für Carisimo und ISARD in Nepal: Themen sind Schulbau, Behindertenwerkstatt / Behindertenheim, Seniorenheim und Stärkung von Frauen und ihrer Rolle in der Gesellschaft.

S. KÖSTER von Carisimo e.V.Nachricht schreiben

Für einen Zeitraum von fünf Monaten bin ich während meines Sabbaticals in Nepal und begann damit, meine täglichen Erlebnisse und Herausforderung in einem Blog zu beschreiben.

Seitdem wurde ich schon einige Male gefragt, ob man Näheres zu den von mir unterstützten Projekten erfahren und evtl. durch Spenden fördern kann.

Ja, das kann man ab jetzt! Mehr Hintergrundinfos zu mir und den Partnerorganisationen Carisimo und ISARD findet man auf meinem Profil auf Betterplaceoder meinem Blog (https://maschasneu.land).

Bislang bin ich in folgende Projekte und Aktivitäten involviert, die direkt mit mir und meinem Handeln vor Ort zu tun haben und schon in meinem Blog beschrieben wurden:


1. Das Schulprojekt in Bhumethan

Bau des Schulgebäudes und die Ausstattung der Schule für den Unterricht.
Hier fehlt es an Geld für die Fertigstellung, da es einige Probleme mit der Befestigung des Grundstücks, der Installation sicherer Toiletten und der Verwirklichung eines kleinen Spielareals für die Kinder im Außenbereich der Schule (momentan ist das Gelände gefährlich abschüssig) gibt. Die Lehrerin und die laufenden Kosten nach dem Bau werden von der Regierung finanziert.

2. Senioren Tagesstätte in Tauthali

In dem aus nepalesischen Spenden finanzierten und bereits errichteten Gebäude fehlen Ausstattung und Infrastruktur. Die Bezahlung eines Sozialarbeiters würde über eine Art Stiftung im Dorf finanziert.


3. Behindertenwerkstätte in Kathmandu

Die Werkstätte, in der beeinträchtigte Menschen leben, benötigt Material für die Produktion von Gebrauchsgegenständen, die dann verkauft werden. Die Einnahmen, die für die Verköstigung der dort lebenden Menschen und für die Ausstattung verwendet werden, sind Eigentum der Werkstätte.

 

4. Bildung, Women Empowerment und Müll
 
Wir wollen versuchen eine junge Frau als „Role Model“ auszubilden, zu coachen und für ein Jahr zu finanzieren. Sie wird immer wieder von Bergdorf zu Bergdorf wandern und dort Weiterbildungen und Workshops zu den Themenbereichen Englisch, Women Empowerment und Müll durchführen. Die Frau wäre eine Mitarbeiterin von ISARD und an die bestehenden Projekte angebunden.


Bei allen vier Punkten geht es um Nachhaltigkeit und die Einbringung der Leute vor Ort. Auch ohne mich oder andere Volontäre sollen die Projekte fortbestehen bzw. in den Alltag übergehen.

Wichtig: Das auf Betterplace eingegangene Geld soll – Punkt 4 ausgenommen – während meiner Anwesenheit genutzt werden, sodass ich den Prozess in meinem Blog beschreiben kann. Je mehr ihr spendet, umso mehr können wir hier – für euch sichtbar und nachvollziehbar – vorantreiben.

Für alle 4 Projekte fehlen noch insgesamt ca. 13.500 Euro.

Anbei eine Tabelle, die eine Übersicht der Preise in Nepal und eine grobe Aufzählung der Kosten pro Projekt beinhaltet.

Bei Fragen: mlentz@gmx.de