Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Unterstützung der Autonomen Frauenhäuser in NRW

58332 Schwelm, Deutschland

Unterstützung der Autonomen Frauenhäuser in NRW

58332 Schwelm, Deutschland

Die Autonomen Frauenhäuser bieten Frauen und Kindern Schutz vor Gewalt. Sie bieten Information, Beratung, Begleitung. Krisenbewältigung, Stabilisierung und der Aufbau einer neuen Lebensperspektive stehen im Vordergrund.

C. Fritsche von Landesarbeitsgemeinschaft Autonomer Frauenhäuser N | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Die Landesarbeitsgemeinschaft Autonomer Frauenhäuser(LAG) NRW e.V. ist der Zusammenschluss von 25 Frauenhäusern, die  von Gewalt betroffenen Frauen und Kindern Zufluchtsstätten und Unterstützung und Begleitung auf dem Weg hin zu einem selbständigen und gewaltfreien Leben anbieten. Wir sind eine gemeinnützige und feministische Frauenrechtsorganisation, konfessionell und parteipolitisch unabhängig. Seit 2012 gibt es eine hauptamtliche Mitarbeiterin für die Koordinierungs- und Vernetzungsarbeit. Für diese Arbeit fehlen uns jährlich ca. 10.000€.  Nach 40 Jahren seit der Gründung des ersten Frauenhauses sind diese nun ein unverzichtbares Angebot in der Fraueninfrastruktur. Unsere LAG setzt sich zudem für eine ausreichende finanzielle Absicherung der Frauenhäuser ein, die bisher leider immer noch als freiwillige Leistung völlig unzureichend ist. Sie nimmt Einfluss auf Politik und Gesellschaft und leistet im Interesse der von Gewalt betroffenen Frauen und ihren Kinder politische Lobbyarbeit. Sie unterhält eine Datenbank, die es ermöglichst, unkompliziert einen freien Frauenhausplatz in NRW zu finden.
Auch in Coronazeiten bieten die Autonomen Frauenhäuser Schutz und Zuflucht an. Damit dies unter Desinfektionsschutzvorgaben gewährleistest werden kann, benötigen wir ausreichend Schutzmasken- und -kleidung, Desinfektionsmittel. Außerdem müssen die Frauenhäuser ausreichend möblierte Ausweichwohnungen mit eigenem Bad und Küche anmieten, diese müssen mit zusätzlichem Personal betreut werden können. Zudem fallen zusätzliche Fahrtkosten und Dometschungskosten an. Die Frauenhäuser kümmern sich um ein Pandemieschutzkonzept.
Zuletzt aktualisiert am 13. Mai 2020