Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Kinder stärken durch Natur- und Tierprojekte

Kinder lernen durch (Be)greifen. Eine zweidimensionale Präsentation der Umwelt hinterlässt kaum nachhaltige Eindrücke. Lernen durch Erleben ermöglicht dem Kind eine intensive Erfahrung, die es für seinen weiteren Lebensweg stärkt.

Regina K. von Förderverein LANDerLEBEN e.V.Nachricht schreiben

 
Als ich zum ersten Mal mit einigen Stadtkindern einen Bauernhof besucht habe, sah mich eines der Kinder mit großen Augen an und sagte leise: "Was ist das für ein Geräusch?" 
Es war das Zwitschern einer Schwalbe! 
In diesem Moment wurde mir bewusst, dass die Kinder, mit denen ich arbeite, noch nie das Zwitschern der Vögel wahrgenommen haben, nie den Duft von Kräutern oder Blumen gerochen und noch nie die feuchte Nase einer Kuh berührt haben. Kein Toben im Stroh, kein Laufen auf nasser Wiese, kein Klettern auf Bäumen… 
All das was für uns als Landmenschen so selbstverständlich ist, ist diesen Kindern fremd. 
Wie also, soll ein Mensch lernen, die Natur zu achten, wenn er sie nicht kennt? 

Aus diesem Grund haben wir im August 2018 den Förderverein LANDerLEBEN e.V.  gegründet. 
Kinder aus sozial schwachen Familien sollen die Möglichkeit erhalten, Natur, Tiere und eine gesunde Umwelt zu erleben. Dabei denken wir verstärkt an Kinder aus städtischem Umfeld, zum Beispiel Kiel-Gaarden. Familien aus diesem Stadtteil haben zum großen Teil einen Migrationshintergrund, sind erst seit kurzem nach langer Flucht durch mehrere Länder zur Ruhe gekommen und haben keinerlei finanziellen Möglichkeiten, ihren Kindern derartige Angebote zu bezahlen.
Doch gerade diese Kinder, oft schwer traumatisiert, können mit Hilfe der Unvoreingenommenheit der Tiere ihre schrecklichen Erlebnisse verarbeiten lernen. 
Aber auch alle anderen Kinder, die in der Kita lila Kühe malen, keine Milch mehr mögen wenn wir ihnen erklären wo sie herkommt und weinen wenn sie Spinnen sehen; für all diese Kinder ist unser Projekt eine Erfahrung, die die Entwicklung dieser  Kinder nachhaltig und äußerst positiv beeinflusst.
Die bisherigen Erfahrungen mit dieser Form der pädagogischen Arbeit sind durchweg positiv. Die Kinder lernen intensiv und nachhaltig, zeigen sich schon nach wenigen Einheiten selbstbewusst und erweitern ihr Interesse an ihrer Umwelt.

Mit den Spenden, die der Förderverein LANDerLEBEN e.V. sammelt, erhalten Kinder die Möglichkeit, auf Bauernhöfen und bei Anbietern tiergestützter Pädagogik an Natur- und Umweltprojekten teilzunehmen.