Adigrats Kinder brauchen Sie!

Ein Hilfsprojekt von „Adigrat Vision e.V.“ (C. v. Lorne) in Adigrat, Äthiopien

70 % finanziert

C. v. Lorne (verantwortlich)

C. v. Lorne
Der Verein Adigrat Vision e.V. hat es sich zum Ziel gesetzt das Leben der Kinder in Adigrat, einer Stadt im Norden Äthiopiens, nachhaltig zu verbessern. Adigrat liegt an der Grenze zu Eritrea, weshalb es in den letzten Jahren zu einem großen Flüchtlingsstrom auf Grund der anhaltenden Bürgerkriege gekommen ist.
Adigrat hat mittlerweile etwa 150 000 Einwohner, doch durch das schnelle Wachstum der Stadt und die große Armut in diesem Teil des Landes ist die Versorgung nicht gewährleistet. Darunter leiden besonders Kinder. Wenn einem Kind überhaupt der Schulbesuch ermöglicht werden kann (davon sind Mädchen meist ausgeschlossen), dann muss es in überfüllten Klassen ohne Lernmaterialien lernen. Die meisten Kinder jedoch beginnen ab dem dritten Lebensjahr ihren Müttern auf dem Feld zu helfen oder sind völlig auf sich allein gestellt.
Wir als Verein möchten mit dem Bau eines Kindergartens im Herbst 2011 beginnen, da wir der Meinung sind, dass Bildung nicht erst in der Schule beginnt. Kinder dort müssen so viel lernen, damit ein erfolgreicher Schulbesuch gewährleistet werden kann. Vor allem aber brauchen diese äthiopischen Mädchen und Jungen einen Ort an dem sie ganz Kind sein können.

Das Projekt wurde von einer Gruppe Frauen aus München ins Leben gerufen. Eine dieser Frauen Zegga Wrangel stammt aus Eritrea und hat vor zwei Jahren ihre Familie mütterlicherseits in Adigrat wiedergefunden. Als sie die katastrophale Situation vor Ort sah, bat sie um Hilfe. Wir sind mittlerweile ein Team aus 12 Leuten, wobei jeder seine eigene Aufgabe übernimmt. Wir fahren regelmäßig nach Adigrat, haben bereits ein Grundstück und die Baupläne. Im Herbst soll mit dem Bau begonnen werden, doch brauchen wir dafür weiter ihre Unterstützung.

Der Kindergarten besteht aus zwei Längsgebäuden die auf äthiopisch typische Art gebaut werden, außerdem wird der Hof durch eine spezielle Technik überdacht, die vor Sonne schützt und trotzdem luftdurchlässig ist. Neben dem Kindergarten wird es einen Garten geben, damit möglichst viel Nahrung selbst angepflanzt werden kann. Außerdem wird es Wohnräume geben für Jugendliche die ein freies soziales Jahr bei uns machen möchten. Der Kindergarten ist auf 100 Kinder angelegt. Wie in Äthiopien allgemein üblich gehen Kinder in Schichten in die Schule, also einmal 100 Kinder morgens und 100 Kinder nachmittags. Demnach werden wir die Situation von 200 Kindern und deren Familien nachhaltig verbessern können.

Bis jetzt sind die größten Herausforderungen unseres Projekts das nötige Geld für den Bau zu bekommen. Wir haben mittlerweile etwa 30% des benötigten Geldes gesammelt. Weiter arbeiten wir daran, dass der Bau pünktlich im Herbst begonnen werden kann. Wir haben alle behördlichen Gänge erledigt und sobald wir dem Bauleiter unser OK geben, kann es losgehen.

Wir sind auf Ihre Unterstützung angewiesen, jeder Euro bringt uns unserem Ziel näher!

Weiter informieren:

Ort: Adigrat, Äthiopien

Weiterlesen

Informationen zum Projekt:

Fragen an C. v. Lorne (verantwortlich):

Fragen & Antworten werden geladen …