Deutschlands größte Spendenplattform

Sportberatung für Krebserkrankte

Ein Projekt von Tumorzentrum - CCC Tübingen-Stuttgart
in Tübingen, Deutschland

In der Bewegungssprechstunde können sich Krebserkrankte individuell beraten lassen.

V. Hahn
Nachricht schreiben

Über das Projekt


Sport und Bewegung helfen bei Krebs. Deshalb haben das Comprehensive Cancer Center Tübingen-Stuttgart (Südwestdeutsches Tumorzentrum) und die Sportmedizin (Universitätsklinikum Tübingen) eine „Sportberatung für Krebserkrankte“ eingerichtet. Diese Bewegungssprechstunde wird rein über Spenden finanziert, da die Beratung nicht durch Krankenkassen übernommen wird.

Bitte unterstützen auch Sie diesen wichtigen Bestandteil der Krebstherapie!

---------------------------------------------------------------------------
Weitere Hintergrundinformationen zu Sport & Krebs:
In Deutschland erkranken jährlich rund 500.000 Menschen neu an Krebs. Nach dem Schock der Diagnose wollen die meisten Patient*innen selbst etwas für sich tun, etwas verändern und die Behandlung aktiv unterstützen. In diesem Moment ist für die Betroffenen die richtige Beratung besonders wertvoll. 

Eine wichtige Bedeutung kommt hier der Beratung zu sportlichen Aktivitäten zu, denn diese können nicht nur das Krebsrisiko senken, sondern auch Krebserkrankte während der Therapie unterstützen. Diese Erkenntnis kommt einer Kehrtwende gleich, denn lange Jahre war Sport für Krebspatient*innen tabu. Seit Mitte der 1980er-Jahre widmet sich die Forschung dem Thema und beobachtet viele positive Effekte: Patient*innen vertragen die Bestrahlung oder Chemotherapie besser, wenn sie sich während der Behandlungsphase körperlich betätigen. Typische Nebenwirkungen wie Übelkeit, Schlafstörungen oder Schmerzen, die teilweise jahrelang die Lebensqualität der Betroffenen einschränken, gehen zurück. Und die Erkrankten profitieren nicht nur körperlich, auch der Psyche tut Sport gut. Das Gefühl, selbst etwas gegen den Krebs tun zu können, stärkt das Selbstvertrauen und mobilisiert eigene Ressourcen. 

Diese Erkenntnis ist noch nicht überall angekommen. Die meisten onkologisch Erkrankten bewegen sich während der Therapie oder in der Nachsorge weniger als zuvor, obwohl aus therapeutischer Sicht genau das Gegenteil vorteilhaft wäre. Da gerade bei Krebspatient*innen verschiedene Faktoren die Umsetzung körperlicher Aktivität beeinflussen, ist eine starke Individualisierung des Trainings erforderlich. Deswegen haben wir diese Sportberatung für Krebserkrankte aufgebaut.

Nähere Infos zum Spendenprojekt finden Sie unter:
https://www.medizin.uni-tuebingen.de/de/das-klinikum/einrichtungen/zentren/tumorzentrum-ccc/aktuelle-spendenprojekte/spendenprojekte

Helfen Sie mit, damit Krebspatienten durch die Sportsprechstunde der Weg zum individuellen Training geöffnet werden kann! Vielen Dank!

Dieses Projekt wird auch unterstützt über

Über

betterplace.org ist die größte deutsche Spendenplattform. Seit 2007 helfen wir Menschen, Hilfsorganisationen und Unternehmen, Gutes zu tun. Alle Projekte auf betterplace.org sind gemeinnützig. Da auch wir selbst gemeinnützig sind und nicht profitorientiert arbeiten, ist unsere Plattform für die Projekte kostenlos.
2007gegründet
12.500gemeinnützige Organisation
185 Mio €für den guten Zweck
Initiative Transparente Zivilgesellschaft (Logo)

In der Bewegungssprechstunde können sich Krebserkrankte individuell beraten lassen.

Über das Projekt

Was genau benötigt wird

Über

betterplace.org ist die größte deutsche Spendenplattform. Seit 2007 helfen wir Menschen, Hilfsorganisationen und Unternehmen, Gutes zu tun. Alle Projekte auf betterplace.org sind gemeinnützig. Da auch wir selbst gemeinnützig sind und nicht profitorientiert arbeiten, ist unsere Plattform für die Projekte kostenlos.
2007gegründet
12.500gemeinnützige Organisation
185 Mio €für den guten Zweck
Initiative Transparente Zivilgesellschaft (Logo)