Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Finanziert Happy End für Fritz?

Fritz wurde vermutl. aufgrund einer angeborenen Wirbelveränderung und einer Gehbehinderung ausgesetzt. Eine Operation bietet kaum Aussicht auf Erfolg, mit Physiotherapie u. Expandern möchten wir dem lebensfrohen Fritz ein schönes Hundeleben schenken.

Sarah S. von Tierschutz Halle e.V.Nachricht schreiben

Der hübsche Rüde Fritz wurde Ende September 2018 herrenlos in Wettin/Löbejün aufgriffen. Er war stark gehbehindert, zog sein Hinterteil hinter sich her. 
Da trotz mehrfachem Aufruf kein Besitzer ausfindig gemacht werden konnte, kam Fritzi in einer für den Landkreis zuständigen Fundtierstelle unter. Aufgrund fehlender finanzieller Möglichkeiten konnte ihm dort leider nicht die entsprechende Pflege und vor allem medizinische Versorgung geboten werden. 
Wir schauten uns Fritzi vor Ort an und beschlossen, ihn zu uns zu nehmen. 
 
Unterernährt und stark vermilbt kam er zu uns. Wir stellten Fritzi sofort unserem Tierarzt vor und erfuhren den Grund für seine Gehbehinderung.  
Fritzi hat eine angeborene Veränderung der Wirbel im Brustbereich, die massiv auf das Rückenmark drücken. Die Folgen dieser Veränderung traten wahrscheinlich erst auf, als er ausgewachsen war. 
Es ist zu befürchten, dass Fritz aufgrund seiner offensichtlichen, starken Gehbehinderung und der damit verbundenen Inkontinenz ausgesetzt und alleine gelassen wurde. Der hübsche Kerl erst etwa drei bis vier Jahre alt ... 

Seit Fritz bei uns ist, verbessert sich langsam sein schlechter, gesundheitlicher Allgemeinzustand. Nahezug täglich überrascht uns der hübsche Rüde mit seinem unglaublichen Lebenswillen und Bewegungsdrang, seinem professionellen Hundeblick und seinem lieben, verschmusten Wesen. 

Um ihm die Chance auf ein Beschwerdefreies Leben zu geben, haben wir ihn Spezialisten in der Tierklink Leipzig vorgestellt, mit einem ernüchternden Ergebnis ... Eine Operation kommt wegen geringer Erfolgsaussichten und hohen Risiken nicht in Frage.

Während wir noch die Diagnose verdauen, torkelt Fritz schon wieder fröhlich über die Hundewiese im Verein. Solange er lebensfroh ist, möchten wir alles tun, damit er ein normales, erfülltes Hundeleben führen kann. Mit Physiotherapie und Osteopathie sowie mit sogenannten Expandern, die das Schleifen der Hinterläufe und somit Schürfwunden vermeiden, möchten wir ihm helfen und die Folgen seiner Behinderung lindern. Dafür benötigen wir Ihre Unterstützung.

Hier finden Sie ein Video vom Spielenden Fritz:
https://www.dropbox.com/sh/lumav8yf7seuruf/AAB44R6CAoQESdgwTb8TiW2Va?dl=0&preview=VID_20181205_162531.mp4