Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

1 / 16

Jugend-Akademie-Zukunft > Schulfreies-Abitur

Mit der Jugendakademie möchte wir jungen Menschen zwischen 16 und 25 Jahren die Alternative bieten, sich schulfrei und selbstbestimmt auf das Abitur vorzubereiten und gleichzeitig entwicklungspsychologisch angeleitet den Charakter zu bilden.

H. Warrlich von Warrlich School gGmbHNachricht schreiben

Die Jugend-Akademie-Zukunft ist keine Schule im herkömmlichen Sinne, sondern eine Jugendakademie, die sich über das vermitteln eines reinen Bildungsangebotes (schulfreie Abiturvorbereitung) hinaus zum Ziel gesetzt hat, den Jugendlichen durch eine therapeutische und entwicklungspsychologische Begleitung Fähigkeiten zu vermitteln (soziale-/interkulturelle Kompetenz, Selbst-Vertrauen, Zuversicht, Empathie, Interdisziplinäres Denkern u. Handeln etc.), die vor allem als Lebensvorbereitung dienen und eigenes Erleben als wertvolle Erfahrung generieren.
Wir konzentrieren uns auf Jugendliche ab 16 Jahren, die aufgrund ihrer speziellen und eigenwilligen Charakterbildung, in ihrem Streben nach Selbstbestimmung mit dem herkömmlichen Schulkonzept nicht zurechtkommen, sich verweigern und sich nur bedingt in eine reguläre Berufslaufbahn integrieren lassen.
Sie fallen aus den gewohnten sozialen Strukturen heraus und werden stigmatisiert als „unbeschulbar“. Alkohol-, Drogenmissbrauch, Suizidalität sind nicht seltene Folgen. Die Jugendlichen selbst, Eltern und Lehrer stehen dem oft hilflos gegenüber.
Ein häufig übersehenes Merkmal ihrer Persönlichkeit: sie wollen sich eigenbestimmt entwickeln. Wir holen sie in ihrer Problematik ab, bieten mit schulischer Bildung und Charakterschulung eine innovative Alternative, damit sie nachhaltig in der Welt fußfassen können.
Die Zielgruppe sind Jugendliche nach der 10. Klasse mit bestandenem MSA. Nicht mehr schulpflichtig werden sie bei uns schulfrei auf das Abitur (alternativ zur Oberstufe der Regelschule), aber vor allem auf das Leben vorbereitet.

Die schulische Bildung sowie die begleitende therapeutische Arbeit wird unter Anleitung von Mentoren gewährleistet (Pädagogen und Psychotherapeuten).
Inhaltliche/strukturelle Bildungsarbeit:
> Persönlichkeitsbildung als Schwerpunkt :
Mobilisierung von Selbstverantwortung, Selbstorganisation im Lernprozess (Fähigkeiten u. Bedürfnisse freilegen; Selbstfindung, -entfaltung, -verwirklichung; individuell ganzheitlich, etc.)
> Schulische Bildung: Ausbildung in innovativen Lernmethoden u. Sprachkompetenz (Rhetorik), selbstständiges Lernen, projektorientiertes fachübergreifendes Lernen, Fachlehrer bedarfsorientiert hinzugezogen, etc.
> Berufsvorbereitende Bildung 
> Gruppenorientierte Bildungsarbeit, Nutzen des Peer-Group-Effekt/lernen, lehren im Kontext von Gruppenbewusstsein/-konsens
> Bewegungs- u. körperorientierte Bildung (z.B. Yoga, Fitness, etc. & Werken: Kochen, Gartenbau und -pflege, Heilkunde, etc.) 

Die pädagogische Leitung/Konzeption übernimmt ein in Entwicklungspsychologie ausgebildeter erfahrener Lehrer. Sein Angebot ist substantiell an der Persönlichkeitsentwicklung der Jugendlichen orientiert. 

Ein erfahrener Facharzt für Kinderheilkunde und Jugendmedizin erstellt in einem umfassenden Eingangsgespräch ein individuelles Lernprofil.

Die angemieteten Räume sind ausgerichtet auf 75 Jugendliche. Sie müssen noch umgebaut und renoviert werden. Damit das Projekt ins Leben kommen kann, sind wir auf Spenden angewiesen.