Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

1 / 10

Greening Africa Together: Senegal - PV4All Energize Koram!

Photovoltaik für Alle - Das 1200 Einwohner Dorf Koram im Senegal möchte grüne Energie: Photovoltaik Off-Grid Systeme, Straßenbeleuchtung, Weiterbildung der lokalen Bevölkerung

Nico F. von Greening Africa Together / TU BerlinNachricht schreiben

Wir von Greening Africa Together sind ein gemeinnütziges Netzwerk von NGOs, Universitäten und Institutionen, die sich das Ziel gesetzt haben, vor allem Jugendliche im Kampf gegen den Klimawandel zu ermutigen und zu unterstützen, um gemeinsam Perspektiven in Afrika zu schaffen. Dabei arbeiten wir eng mit unseren Partneruniversitäten in Afrika und der örtlichen Bevölkerung zusammen.

Besuche uns auf:
http://greeningafricatogether.org/

Das dritte Jahr arbeiten wir nun mit dem 1200 Einwohner Dorf Koram im Senegal zusammen. Das Dorf ist abgeschieden und nicht an das allgemeine Stromnetz angeschlossen. Gerade in der letzten Zeit ist das Bedürfnis nach Elektrizität gestiegen. In direkten Gesprächen mit den Einwohnern haben sich die essentiellsten Bedürfnisse für das Dorf herauskristallisiert:
 
Straßenbeleuchtung
In Koram sind die Dämmerungsstunden sehr lang und das Dorf besitzt keinerlei Straßenbeleuchtung. Diese würde die Sicherheit auf den Straßen erhöhen und den sozialen Austausch besonders in den Abendstunden fördern.

Wir möchten Photovoltaik Off-Grid Beleuchtungssysteme an strategisch sinnvollen Plätzen aufzustellen. Die Systeme sind dabei völlig autark. Jede Straßenlaterne besteht aus einem PV-Modul, einer Batterie und der LED. Beim Ausfall einer Laterne sind die anderen nicht betroffen. Reparaturen und Wartungen gestaltet sich als besonders einfach. 

PV für Haushalte
Die Beleuchtungssituation in vielen Wohnungen des Dorfes ist sehr schlecht. Aufgrund fehlender Elektrizität wird die Beleuchtung zu Hause oft durch Petroliumlampen bereitgestellt. Petrolium wird nicht nur aus Erdöl gewonnen, es stellt zudem eine Gefahr für den Anwender dar. In Koram ist es in der Vergangenheit schon für einige Hausbrände verantwortlich gewesen.

Mit der Bereitstellung von Mikrokrediten können Haushalte mit Photovoltaikanlagen ausgestattet werden. Dadurch kann der nachhaltige Betrieb von Lampen und anderen elektronischen Geräten ermöglicht werden. Das Dorf besteht aus ingesamt 67 Haushalten, davon sind bereits 10 Haushalte mit Photovoltaikanlagen ausgestattet. Die Mikrokredite sollen innerhalb von 2 Jahren zurückgezahlt werden und stehen dann für weitere Förderungen zur Verfügung. 

Sona's Freezer
Bei den Gesprächen mit der Bevölkerung stellte uns eine ambitionierte Frau aus dem Dorf ihre Geschäftsidee vor. Ihr Name ist Sona Badgi und sie möchte Eis verkaufen. Es handelt sich dabei um Eisblöcke zur Kühlung von Lebensmitteln und Getränken.

Die wenigsten sind im Besitz von Kühlschränken und der Bedarf an Kühlung im Senegal ist hoch! Vergleichbare Projekte haben gezeigt, dass der Verkauf von Eisblöcken ein lukratives Geschäft ist. Gekühlte Lebensmittel sind länger haltbar und erleichtern es der Dorfbevölkerung ihren Lebensalltag besser zu strukturieren. Aus diesem Grund möchten wir Sona ebenfalls mit einem Mikrokredit unterstützen ein solarbetriebenes Kühlgerät zu installieren.