Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Gib Straßen- und Waisenkindern ein Zuhause!

Unser Bildungsprojekt gibt Waisenkindern ein sicheres Zuhause, begleitet sie langfristig und ermöglicht ihnen eine schulische und beruftliche Ausbildung!

K. Rohde von Sahel e.V.Nachricht schreiben

 Bis zu 120 Mädchen und Jungen im Alter zwischen 6 und 20 Jahren leben in unseren beiden Waisenhäusern.  Damit ist AMPO eine der wenigen Einrichtungen in Burkina Faso, die diese Altersgruppe erreicht. Viele unserer Kinder finden den Weg über staatliche Sozialeinrichtungen zu uns, bei anderen sind es Verwandte, die um Hilfe fragen. Es kommt aber auch immer wieder vor, dass eines Morgens ein Kind ganz allein vor unserem Tor steht.    Viele unserer Kinder sind durch ihr bisheriges Leben schwer traumatisiert. Bei AMPO erfahren sie psychologische Betreuung, vor allem aber geben ein strukturierter Tagesablauf, eine liebevolle Betreuung, gute und regelmäßige Mahlzeiten, eine individuelle Förderung und die Einbindung in eine Gemeinschaft die Sicherheit, die sie für eine gesunde Entwicklung dringend benötigen. 
   Die Kinder sind Voll- oder Halbwaisen, verlassene oder misshandelte Kinder. In jedem Fall wird ihre Bedürftigkeit durch ein Team von Erziehern und Psychologen geprüft. Wenn eine Familie vorhanden ist, versuchen wir nach Möglichkeit, das Kind dort aufwachsen zu lassen. AMPO hilft dann mit Schulgeld, Bekleidung und medizinischer Versorgung. Sollten wir das Kind ins Waisenhaus aufnehmen, ist es unser Ziel, den Kontakt zur Familie aufrechtzuerhalten und ggf. zu verbessern. Ein Mensch ohne Familie ist in Afrika undenkbar. Sie ist Rückhalt und Absicherung.

Dem Prinzip folgend, dass unsere Kinder eine Ausbildung erhalten sollen, besuchen alle AMPO-Kinder zunächst nahe gelegene Schulen. Wir bemühen uns, sie zumindest bis zur burkinischen mittleren Reife (BEPC) zu führen, weil diese der Einstieg in die weiterführenden beruflichen Schulen und in die Aufnahmeprüfung für den öffentlichen Dienst ist. Kein Kind wird aufgegeben: Auch für Kinder & Jugendliche, die andere Wege gehen wollen, finden sich Lösungen.
In allen Einrichtungen von AMPO besteht Religionsfreiheit. In den Waisenhäusern stehen eine Moschee und eine kleine Kapelle, in denen regelmäßig, unter Anleitung eines Imams bzw. eines Kaplans gebetet wird. Religion hat in Burkina Faso einen hohen Stellenwert: Jeder glaubt an Gott und jeder folgt seiner Religion. Es gibt Muslime, Christen und viele Naturreligionen im Land, die sich gegenseitig akzeptieren und viele Feste gemeinsam feiern. Für die Waisenkinder ist es wichtig, nach ihrer Zeit bei AMPO eine Heimat in ihrer jeweiligen Religionsgemeinde zu finden.
 Je nach persönlicher Situation, werden die jungen Erwachsenen im Alter zwischen 18 und 20 Jahren offiziell aus AMPO verabschiedet. Den Abgängern der AMPO-Lehrwerkstätten wird der Einstieg ins Erwerbsleben durch materielle Hilfe ermöglicht. Sie erhalten das notwendige Werkzeug, um ihren Beruf ausüben zu können. Auszubildende und Studenten werden bis zu ihrem Abschluss weiterhin durch ihre Paten aus Deutschland und die AMPO-Ausbildungsförderung begleitet und finanziell unterstützt.