Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Hilfe für die geschundenen Hunde in Taiwan

Helft uns dabei, ein Tierheim in Taiwan zu bauen! Um den geschundenen, ungewollten, kranken und behinderten Hunden, die oft nur ein Leben in einem kleinen Käfig oder an einer Kette kennen, endlich einen Ort der Liebe und der Fürsorge zu schenken ♥!

Jennifer S. von Global Chance for Animals Nachricht schreiben

Die beiden Tierschützer Christina und Martina besuchten bereits mehrmals Taiwan und immer bot sich ein trauriges Bild der dort lebenden Haus- und Straßenhunde. Vernachlässigt, gehalten an Ketten ohne artgerechten Unterschlupf, großer Hitze, Kälte und Regen ausgesetzt in dunklen, verdreckten Zwingern vor sich hin vegetierend.

Gängige Praxis in Taiwan ist es, Hunde in Käfigen zu halten. Diese Aufnahmen entstanden in einem privaten Tierheim das etwa 1500 Hunde beherbergt. Zum Teil haben diese Tiere Besitzer, die sich aber nicht mehr kümmern. Es gibt zwar ein Tierschutzgesetz, das aber lasch in der Anwendung und Überwachung ist. Herrenlose Hunde werden nicht mehr nach 12 Tagen im Tierheim eingeschläfert oder anderswie getötet, was ein großer Fortschritt sein könnte, würden die Tiere nicht stattdessen ein so unwürdevolles Leben führen müssen. Lebenslang eingesperrt, ohne adäquate medizinische Versorgung, genug Futter, Auslauf oder Fürsorge. Meist fehlt es an Spenden, Erfahrung, oder Interesse im artgerechten Umgang mit diesen traumatisierten Tieren.

Wir konnten die schlimmsten Fälle den Verantwortlichen mühsam „abschwatzen“. Nach und nach holen wir die Tiere aus ihren unzumutbaren Unterbringungen. Es kostet viel Kraft, da die Verantwortlichen, oder Besitzer, die Situation der Tiere nicht wahrhaben wollen. 46 Hunden konnte bisher so das Leben gerettet werden. Für einige war es leider zu spät.

Mit Spenden von Freunden und viel Eigenkapital konnten wir bisher die medizinische Versorgung gewährleisten. Viele der Tiere sind aufgrund der Haltungsbedingungen chronisch krank und brauchen besondere Fürsorge. Die taiwanischen Tierkliniken entsprechen westlichem Standard, daher sind die Behandlungen erfolgreich, aber auch kostenintensiv. 

Wir konnten ein Gelände finden, um die Tiere unterzubringen inkl. zwei Mitarbeitern, die helfen, die Tiere zu versorgen. Aber die jetzige Unterbringung ist nicht optimal, denn viele Hunde sind krank und schwach, alt oder traumarisiert. Derzeit haben wir 520 qm Fläche zur Verfügung, das Gelände wurde vor vielen Jahren für Tierhaltung genutzt, die abbruchreifen Zwinger sind marode und schlecht verteilt. Manche der Hunde müssen alleine in viel zu kleinen Gehegen sitzen.

Unser Ziel: Ein kleines Tierheim zu schaffen, sicher vor Hitze und Taifunen, mit Rückzugsmöglichkeiten für die Tiere. Nicht nur, weil die Tiere nach ihrem langem Leidensweg es verdient haben, sondern auch, um Zeichen vor Ort in Taiwan zu setzen.

Kosten: Umbau/Sanierung der Zwingeranlagen/Kennelbau für 50 Hunde für 15.000 €. Eine Summe, die wir alleine nicht aufbringen können, denn unsere Fixkosten belaufen sich bereits auf ca. 2.000 € pro Monat. Und diese Summe beinhaltet noch nicht einen dringend benötigten Außenkochbereich (800 €), eine Quarantäne-/Krankenstation (2.000 €), ein Gehege für blinde und gelähmten Hunde (1.000 €).

Wir, Global Chance for Animals e. V., hoffen, Spender zu finden, die uns in unserem Vorhaben unterstützen, damit wir diesen geschundenen Wesen helfen können! Wir danken euch von Herzen ♥.