Deutschlands größte Spendenplattform

Unterstütze die Kinder- und Jugendarbeit im KOMM

Hersbruck, Deutschland

Mit einem ganzheitlichen Lernkonzept wollen wir die Bildungschancen bei Kindern- und Jugendlichen mit Fluchterfahrung erhöhen und ihnen einen Raum bieten, indem sie in einer entspannten Umgebung und angepasst an ihre Bedürfnisse lernen können!

Anna L. von Ökumenischer Verein für Flüchtlinge e.V.
Nachricht schreiben

Geflüchtete Kinder und Jugendliche kommen unglaublich schnell in unserer Gesellschaft an. Sie besuchen Regelklassen an regionalen Schulen und lernen die Alltagssprache häufig in kürzester Zeit. Auch wenn es an manchen Schulen einzelne Hausaufgabenbetreuungsangebote gibt, müssen sie dennoch häufig die Herausforderungen des Schulalltags allein meistern. Ihre Eltern sind mit der neuen Sprache, Kultur, Arbeit und Organisation des Familienalltags beschäftigt. Gerade während der Pandemie stellt das die Kinder und ihre Eltern vor große Herausforderungen. Der direkte Kontakt zu den Lehrkräften ist eingeschränkt und die oft beengten Lebensverhältnisse erschweren das homeschooling in vielen Fällen zusätzlich. Gerade darum ist unser Angebot aktuell von großer Bedeutung und wir versuchen es flexibel an die aktuellen Hygienerichtlinien anzupassen. Sowohl während der Schulzeit als auch in den Ferien wollen wir deshalb ein ganzheitliches Bildungsprogramm gestalten, das sich aus verschiedenen Angeboten zusammensetzt: 
- BILDUNGSPATEN: Kinder, die vor Prüfungen oder Schulübertritten stehen, brauchen häufig zusätzliche Unterstützung. Wir möchten solchen Kindern erfahrene Ehrenamtliche zur Verfügung stellen, die im Einzelkontakt als Bildungspaten gezielt bei der Erledigung von schwierigen Hausaufgaben oder Prüfungsvorbereitungen helfen. 
- EINZELBETREUUNG: Um auf die individuellen Bedarfe der Schüler*innen einzugehen und ein konzentriertes Lernen zu ermöglichen, bieten wir seit Beginn diesen Jahres Nachhilfe von einer pädagogischen Fachkraft an. 
- FERIEN- UND FREIZEITPROGRAMM: Bildung findet auf verschiedenen Ebenen statt. Kreatives Gestalten, Spiele spielen, Ausflüge in die Natur, ins Museum oder den Tiergarten sind für eine ganzheitliche Bildung ebenso wichtig, wie das Lernen für die Schule. Gerade für Kinder aus geflüchteten Familien ist in den ersten Jahren an Urlaub kaum zu denken. Im KOMM findet deshalb ein regelmäßiges Ferienprogramm statt, an dem die Kinder kostenfrei teilnehmen können. 

Dieses Projekt wird auch unterstützt über