Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

“Rund um Bunt“

An der Friedrich-von-Bodelschwingh-Schule trifft Kunst auf Schüler/innen und das Ergebnis wird bunt und spannend.

M. Becker-Stengler von Verein der Freunde und Förderer der Friedrich-von-Nachricht schreiben

 
An der Friedrich-von-Bodelschwingh-Schule trifft Kunst auf Schüler/innen und das Ergebnis wird bunt und spannend. Die divers zusammengestellten Gruppen von Schülerinnen und Schüler unterschiedlicher Klassen und Hintergründe werden über ein halbes Jahr großformatige Bilder herstellen, die anschließend in ein Gebäude des Hessischen Kultusministeriums (Wiesbaden) in einer öffentlichen Dauerausstellung von 12 Monaten hängen werden (Mai 2019-Mai 2020). Von Fotografie über Acrylmalerei bis hin zu Collagen und Graffiti wollen wir 80 großformatige Schülerarbeiten veröffentlichen. 

Das Besondere dabei ist, das im HKM noch nie Schülerarbeiten einer Förderschule ausgestellt wurden und unsere Schülerinnnen und Schüler eine einmalige Gelegenheit haben ihre Ausdrucksfähigkeit und ihre Weltsicht einen breiten Publikum zeigen zu können. 

Welche pädagogischen und künstlerischen Ziele werden mit dem Projekt verfolgt? 

Inhalt des Ausstellungsprojekts „RUND um BUNT“ ist weniger die Ausformung außergewöhnlichen künstlerischen Talente, als vielmehr den Schülern, die Möglichkeit zu geben, sich über Kunst zu informieren, sich künstlerische Fähigkeiten anzueignen, ein fantasiefördernder Umgang mit Ideen und Material, Künstlerische Arbeit als Möglichkeit als Ausdruck individueller Lebensäußerung und Wirklichkeitswahrnehmung kennen zu lernen, Kunstwerke zu schaffen und der allgemeinen Öffentlichkeit, den Besuchern des Hessischen Kultusministeriums ein Jahr lang zugänglich zu machen. 

Die Friedrich – von – Bodelschwingh – Schule ist eine Schule mit dem Förderschwerpunkt körperliche und motorische Entwicklung. 

Die Schule befindet sich im Wiesbadener Ortsteil Gräselberg und wird sowohl von Kindern der Stadt Wiesbaden, als auch von Kindern aus dem Rheingau-Taunus-Kreis besucht. 
 
Zurzeit besuchen 135 Schülerinnen und Schüler unsere Schule. Alle unsere Schülerinnen und Schüler weisen einen Förderbedarf im Sinne der Schule mit Förderschwerpunkt körperliche und motorische Entwicklung auf. Mit wenigen Ausnahmen haben alle einen oder mehrere weitere Förderbedarfe. In der Regel sind dies die Förderbedarfe im Sinne der Schule in den Schwerpunkten Lernen und geistige Entwicklung. Zunehmend ist der Anzahl der Schüler und Schülerinnen mit Autismus Spektrum und Förderbedarf im sozial emotionalen Bereich.