Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

1 / 4

Integration durch Teilhabe - Spenden für unser Haus der Begegnung

Mit unserem Haus der Begegnung haben wir Raum geschaffen, Menschen zu vereinen. Unabhängig von Sprache, Herkunft, Religion und Alter wollen wir zusammentreffen und gemeinsam etwas verändern.

Karsten F. von Kompass eggs e.V.Nachricht schreiben

 
Integration funktioniert am besten durch Teilhabe, davon sind wir überzeugt und das möchten wir auch leben. In unserem Haus der Begegnung haben wir es uns daher zum Ziel gesetzt, verschiedensten Menschen einen Raum zu geben, in dem sie Brücken zueinander schlagen, Beziehung zueinander aufbauen und Vorurteile abbauen können. Dabei ist es uns wichtig, durch gemeinsame Projekte und Arbeiten nicht nur ein Gemeinschaftsgefühl entstehen zu lassen, sondern den Menschen auch Raum zur Selbstverwirklichung zu geben.

Kompass eggs e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, der keine regelmäßigen finanziellen Unterstützungen oder Förderungen bekommt und nur durch die ehrenamtliche Arbeit von Freiwilligen lebt. Deshalb sind wir bei der Umsetzung unserer Projekte auf Spenden angewiesen. 

Ein Teil unseres Begegnungszentrums ist die Werkstatt. Diese bietet Möglichkeit, sich kreativ und handwerklich zu betätigen und an gemeinsamen Projekten zu arbeiten. Denn beim gemeinsamen Arbeiten, kommen sich die Menschen näher, unabhängig von Herkunft, Sprache oder Religion. Und das ist für viele wieder ein Start in einen geregelten Tagesablauf. Für unsere Werkstatt brauchen wir noch verschiedenste Materialien, wie Holz, Farben oder Schrauben.

Ein anderer Teil unseres Begegnungszentrums ist der Konferenzraum. Er ist Raum zum Lernen und bietet bis zu zwölf Menschen Platz. Bis jetzt ist dieser schon mit Whiteboards und Beamer ausgestattet, um auch die Möglichkeit zu haben, in Workshops und Diskussionen mit- und voneinander zu lernen. Was uns noch fehlt, ist ein entsprechendes Beschallungssystem, damit wir auch gemeinsam Filme schauen und Musik hören können. 

Außerdem verfügt unser Haus der Begegnung über ein Schlafzimmer mit acht Betten, ein Badezimmer mit Dusche sowie eine Küche. So können wir auch Menschen außerhalb der Region die Möglichkeit geben, an unseren Projekten teilzunehmen. Zum Beispiel organisieren wir immer wieder Mehrtagesprojekte mit internationalen Jugendlichen, Flüchtlingen und Menschen aus ganz Mecklenburg-Vorpommern. Um für Menschen mit unterschiedlichen Sprachen und kulturellen Hintergründen das gegenseitige Kennenlernen einfacher zu gestalten, möchten wir Gesellschaftsspiele ohne Sprachbarriere kaufen. Diese ermöglichen eine gemeinsame Freizeitgestaltung, auch wenn die Sprache nicht die gleiche ist. 

Natürlich fallen bei den verschiedensten Projekten und Arbeiten auch laufende Nebenkosten an. Unser jährlicher Nebenkostenbedarf beläuft sich auf 2400 € und setzt sich vor allem zusammen aus Strom, Wasser, Heizung, und Internet. Schon alleine diesen jährlich zu decken stellt für unseren Verein eine große Herausforderung dar. Darum sind wir laufend dabei, Spenden zu sammeln, um auch in Zukunft die vielen Ideen, die wir haben, realisieren zu können und es noch für mehr Menschen möglich zu machen, in unser Haus der Begegnung zu kommen.
Dabei helfen auch schon kleine Spenden!

Das Wasser steht uns bis zum Hals!

betterplace beteiligt sich am globalen Klimastreik.
Du auch?

Werde aktiv