Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Seniorenreise an die Nordsee

Wer rastet, der rostet! Auch im fortgeschrittenen Alter ist es wichtig neue Kontakte zu knüpfen und diese durch regelmäßige gemeinsame Aktionen zu festigen. Dies unterstützen wir alle zwei Jahre durch einen Kurzurlaub an der Nordsee.

Meike D. von Arbeiter-Samariter-Bund-Landesverband Hessen e.V.Nachricht schreiben

Schon seit 1987 treffen sich im Offenbacher Nordend Frauen und Männer 55+ um gemeinsam Ihre Freizeit zu verbringen. Von Montag bis Freitag bietet der Seniorentreff Nordend des Arbeiter-Samariter-Bundes in Mittelhessen Angebote aus verschiedenen Bereichen. Sie sind so vielfältig, wie die Wünsche und Bedürfnisse der Senioren: Ob PC- oder Tablet-Kurs, seniorengerechte Gymnastik oder Singkreis, Frühstück am Morgen oder Kaffee & Kuchen nachmittags: Für jede und jeden ist etwas dabei.  

Über die Jahre ist so eine gewachsene Gemeinschaft aus Gästen und haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeitern entstanden; viele pflegen auch außerhalb des Treffs Kontakt. Um dieses Miteinander zu erhalten und zu fördern, gibt es alle zwei Jahre eine gemeinsame Urlaubsreise. Für das Jahr 2019 ist ein Kurzurlaub an der Nordsee geplant. Wellness für Körper und Seele, einmal Raus aus dem grauen Alltag,  neue Orte und Menschen kennenlernen, einfach gemeinsam Zeit verbringen und sich die salzige Luft um die Nase wehen lassen: All das ist Lebensqualität auch im fortgeschrittenen Alter. 

Um dies auch finanziell weniger gut gestellten Personen problemlos ermöglichen zu können, sollen die Kosten der Selbstbeteiligung so gering wie möglich gehalten werden.

Bei den Kosten für Unterkunft, Verpflegung, Fahrt sowie die Freizeitgestaltung vor Ort sind die Teilnehmer daher auf finanzielle Unterstützung angewiesen.