Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Musikalisch Kinder bewegen! Ein interkulturelles Musikprojekt in Indien

Studierende gestalten ein interkulturelles Musik-Inklusives-Tanzangebot für Kinder in Indien. Vor Ort kommunizieren, Musizieren auf selbstgebauten Instrumenten schafft Freude, individuelles Lernen im Miteinander und Zukunftsperspektiven.

L. Mooser von Universität Mozarteum Salzburg Nachricht schreiben

Viele Kinder in Indien ist es verwehrt eine Bildungseinrichtung zu besuchen, sie arbeiten in der Landwirtschaft, betteln, sammeln Müll um das Leben ihrer Familie aufrecht zu erhalten. Die Arbeitssituation ist für sie mit Niedriglöhnen, Gewalt und Menschen gekennzeichnet, die sich und Andere ohne Hoffnung für die Zukunft sehen. Es ist unfassbar, dass diese hilflose Ansicht über das Leben vieler Menschen bestimmt. Ohne Bildung stagniert die Zuversicht auf ein freies Leben!

In Zeiten der Digitalisierung, reicher Bildungsquellen, humanitärer Hilfen und  finanzieller Sicherheit ist der grotesk erscheinende Spalt zwischen unseren (privilegierten und minderprivilegierten) Welten ein Problem, dem wir auf staatlicher Ebene nicht mehr Herr werden. 

 
Ziel des Projektes ist, Kindern durch pädagogische Betreuung einen Einblick in selbstgestaltendes Schaffen zu geben, sie zu ermutigen und kindernahe interkulturelle Kommunikation anzubieten. Studierende der Musik- und Tanzpädagogik aus Salzburg (Universität Mozarteum, Orff-Institut) führen einen praxisorientierten Workshop für Kinder durch. Als Weg der Kommunikation werden die universalen Sprachen Musik und Bewegung angeboten. Im Rahmen der dort aktiven bildungspolitischen Projekte von Auroville in Indien (Chennai) wird ein bereits langjährig geknüpftes soziales Netzwerk an Schulen verwendet und kreativ weiterentwickelt.  


Um das Projekt zu ermöglichen, möchten Studierende der Musik- und Tanzpädagogik am Orff-Institut den Teilnehmenden pädagogische und künstlerische Kenntnisse in Tanz, Musik und Instrumentenbau auf spielerische  Art zur Verfügung stellen. Dabei sind getreu unseres Menschenbildes und unserer Ausbildung alle Menschen (mit und ohne Einschränkung) jeden Alters eingeladen, teilzunehmen. Die Teilnehmenden sollen die faire Möglichkeit auf Kommunikation und Selbstwahrnehmung erfahren. Mit der Vision des Projektes wollen wir vor Ort Perspektiven bilden und zukünftige Verbindungen für einen emotionalen Austausch ermöglichen. 

Das Projekt möchten die Studierenden während der Studienzeit (4-wöchige Semesterferien/Februar 2019) absolvieren. Leider stehen den Studierenden nur  limitiert finanzielle Mittel zur Verfügung. Um trotzdem vor Ort agieren zu können, bitten wir Sie um Ihre finanzielle Unterstützung. Mit der Motivation barrierefreie kulturelle Erfahrungswerte in Indien zu vermitteln, sind wir besten Willens zur Erarbeitung musikalischer Angebote und starker sozialer Verbindungen. Wir werden den Verlauf des Projektes kontinuierlich grafisch und schriftlich dokumentieren, um seinen Fortgang transparent und nachvollziehbar zu halten.