Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Höheres Einkommen durch ökologische Imkerei in Georgien!

Bolnisi, Georgien

Höheres Einkommen durch ökologische Imkerei in Georgien!

Bolnisi, Georgien

Georgische Imker mit moderner Bienenhaltung vertraut machen, ihre Produktivität erhöhen und ökologische Methoden fördern – das ist die Idee, mit dem unser Verein Caucapia nachhaltige Perspektiven schaffen möchten.

A. Preisner von Caucapia e.V.  | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Bei einem monatlichen Pro-Kopf-Einkommen von unter 350 $ stellt die Haltung von Bienen in Georgien, einem der ärmsten Länder Europas, für viele Menschen ein wichtiges Zusatzeinkommen dar. Allerdings ist die Produktivität der Imker nicht sonderlich hoch. Denn es mangelt häufig an Qualitätsbewusstsein, Produktivität und Hygiene. Viele Methoden und Equipment sind veraltet, theoretisches Wissen kaum vorhanden, der Einsatz von Antibiotika weit verbreitet. All das verhindert den Export in die EU und somit ein besseres Einkommen. 

Hier möchte unser Verein Caucapia e.V. anknüpfen. Entstanden aus einem privaten Besuch und Gesprächen vor Ort, setzen wir uns dafür ein, die Perspektiven der Imker mit einem Schulungskonzept zu verbessern. Dazu wollen wir zunächst eine E-Learning-Plattform in georgischer Sprache einrichten, die Interessierten moderne und ökologische Methoden vermittelt. Nach erfolgreichem Durchlauf dieses Kurses erhalten die Teilnehmer ein Zertifikat, das sie zur Teilnahme eines  Workshops mit einem Berufsimker berechtigt. Ein erfahrener georgischer Experte wird die Trainings dann fortsetzen und die Teilnehmer regelmässig betreuen. Die etwa 10-12 Teilnehmer erhalten neben weiteren gedruckten Lehrmaterialien zudem eine kleine Grundausrüstung. Aus dem Kurs heraus soll eine auf ökologische Honigerzeugung spezialisierte Imkerei-Kooperative entstehen. Neues Equipment und saubere Möglichkeiten zur Verarbeitung sichern Vermarktung und Export des zertifizierten Honigs. 

Die Förderaussichten für unser Projekt sind gut. Allerdings müssen wir als neuer und kleiner Verein einen Eigenanteil aufbringen, um einen Förder-Antrag bei Stiftungen stellen zu können. Dafür suchen wir Ihre Unterstützung! 

Mehr Informationen zu unserem Hilfsprojekt finden Sie unter caucapia.org 
Zuletzt aktualisiert am 18. März 2020