Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Bau einer Kantine & eines Spielplatzes an Hospital & Schule in Sierra Leone

Im Bombali Distrikt im Inland von Sierra Leone bauen wir an einem Krankenhaus mit 100 Betten eine Kantine um die Versorgung mit Essen für die Patienten und Angestellten sicherzustellen. An einer benachbarten Schule bauen wir einen Spielplatz.

Thomas B. von Rotaract Esslingen hilft e.V.Nachricht schreiben

Was machen wir?
Unser Projekt besteht aus zwei Teilprojekten, um unsere Zeit vor Ort effizient nutzen zu können und in zwei verschiedenen Bereichen einen Mehrwert zu generieren. Ein Teil des Projekts besteht in dem Bau einer Kantine an einem Krankenhaus. Das Krankenhaus verfügt über 100 Betten und hat aktuell keinerlei Versorgung von Patienten, Verwandten und ärztlichem Personal mit Lebensmitteln bzw. Essen. Der Bau der Kantine ermöglicht den Kauf von Nahrungsmitteln direkt neben dem Krankenhaus und erleichtert dadurch den Krankenhaus Betrieb für alle beteiligten. Der zweite Teil des Projekte besteht in dem Bau eines Spielplatzes an einer Schule mit 250 Schülern. Neben der Planung und dem Bau des Platzes veranstalten wir einen Sporttag, an dem wir den Schülern die verschiedenen Sportarten näher bringen und einen Wettbewerb austragen. Um die Nachhaltigkeit des Projektes sicherzustellen, integrieren wir Lehrer, Familien und auch die Kinder in das Projekt.

Wo wird das Projekt durchgeführt?
Das Projekt wird an der Magbenteh Community Boarding School und dem Magbenteh Community Hospital im Inland von Sierra Leone im Bombali Distrikt durchgeführt. Sierra Leone ist ein Land in Westafrika, das durch einen langen Bürgerkrieg und die Ebola-Krise weit zurückgeworfen wurde. Neben Nahrung und Wasser, einer medizinischen Grundversorgung und einer Basis-Infrastruktur, sind wir der Überzeugung, dass insbesondere eine gute Bildung zu einer nachhaltigen Verbesserung der Lage vor Ort führen wird.

Wer führt das Projekt durch?
Insgesamt werden 9 Personen unseres Esslinger Rotaract Clubs Ende November für 11 Tage nach Sierra Leone reisen und dort das Projekt durchführen. Um den Nutzen und auch den Erfolg des Projekts sicherzustellen, arbeiten wir mit zwei weiteren sozialen Organisationen zusammen. Eine dieser Organisationen ist mit mehreren Personen in Sierra Leone vor Ort und arbeitet langfristig an dem dortigen Aufbau.