Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Beendet Atemnot beherrschen - Hilfe für Menschen mit Lungenerkrankungen

München, Deutschland

Beendet Atemnot beherrschen - Hilfe für Menschen mit Lungenerkrankungen

München, Deutschland

Wir haben 100,00 € Spendengelder erhalten

C. Bielmeier
C. Bielmeier schrieb am 09.10.2019

Für Patienten, die an einer schweren Lungenkrankheit leiden, ist die Lungentransplantation oftmals der einzige Weg zu Heilung. Doch wie werden diese Patienten, die mit ihrer Lunge nicht mehr oder kaum selbständig atmen können, während der Wartezeit auf die ersehnte Transplantation medizinisch betreut? 

Am Münchner Universitätsklinikum Großhadern führt Prof. Claudia Bausewein, Leiterin der Klinik für Palliativmedizin, eine großangelegte Interviewstudie mit Patienten und Angehörigen durch, die im Transplantationszentrum der Klinik für eine Lungentransplantation gelistet sind oder dort eine Lungentransplantation erhalten haben. Die Fragen betreffen das aktuelle Krankheits- und Versorgungsgeschehen sowie Merkmale, wie eine optimalen Konzeption von Unterstützungsangeboten durch die Palliativmedizin aus der Sicht des Patienten aussehen müsste (z.B.: Inhalte, Häufigkeit der Kontakte in Einzel- oder Gruppenangeboten, Dauer und Intensität der angebotenen Unterstützung). 

Ziel der Studie, die von der Stiftung AtemWeg mitfinanziert wird, ist es, herauszufinden, wie sowohl der Betroffene als auch seine Angehörigen den eigenen Gesundheitszustand, das Krankheits- und Versorgungsgeschehen erleben, um schließlich die Unterstützungsangebote für Patienten zu optimieren und seine Lebensqualität in dieser schweren Zeit zu verbessern. Im Nachgang soll ein Patientenratgeber entstehen. 

Öffentlich kommentieren | Nachricht schreiben
Alle Kommentare zu diesem Projekt werden gebündelt unter Kommentare dargestellt.