Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Ein Kunstrasensportplatz für die Fußball-Jugend in Lohr

Um das Kunstrasen-Projekt in Lohr für die Fußball-Jugend zu verwirklichen, ist neben dem großen Engagement einiger Helfer auch sehr viel Geld notwendig. Helfen Sie mit Ihrer Spende mit das Projekt zu finanzieren!

H. Lembach von Freundeskreis Lohrer TSV-Fußballer e. V. Nachricht schreiben

Wir, der Förderverein des TSV-Fußball e. V. und die Fußballabteilung des TSV 1846 Lohr,  haben ein  Projekt vor allem für die Jugend in die Tat umgesetzt. Durch den Bau der Stadthalle in Lohr war eine Spiel– und Trainingsfläche am Ende des Sportplatzes so gut wie weggefallen. Gleichzeitig hatte sich die Möglichkeit ergeben, dass die Fußballabteilung die alten Tennisplätze übernimmt und diese zu einem Kunstrasen-Spielfeld für das Training und die Spiele auf dem Kleinfeld für die Kinder– und Jugendmannschaften umbauen kann.
Die  Gesamtkosten in Höhe belaufen sich mittlerweile auf rund 200 000 Euro. In den Kosten ist auch die Finanzierung für die gesamte Ausstattung wie Tore, Netze, Ballfangnetze an allen Seiten, Ersatzbänke, Eckfahnen etc. enthalten. Hierfür fallen allein rund 25000 Euro der Kosten an.
Neben den rund 140 Kindern und Jugendlichen des TSV Lohr, soll der Platz auch für das Training der Jugendlichen in der JFG Spessarttor zur Verfügung stehen. 120 Jugendliche aus den Vereinen TSV Lohr, TSV Sackenbach, SV Sendelbach, SV Steinbach, SV Rodenbach, DJK Wombach und FSV Neustadt/Erlach sind in der Jugendfördergemeinschaft aktiv. Hinzu kommen aktuell auch einige Kinder und Jugendliche aus Flüchtlingsfamilien, die gerne Fußball spielen wollen.
Das Kunstrasenfeld ist weitgehend hochwasserfrei,  hat eine Flutlichtanlage und einen Ballfangzaun  und ist  so auch bei schlechterer  Witterung ein zeitgemäßes Angebot. Gerade bei den Jüngsten ist der Zug zum Fußballsport nach wie vor sehr groß. 
Die TSV-Fußballer haben nicht nur Geld investiert. Über 1600 Stunden an Eigenleistung stecken in der neuen Anlage. Anfang Oktober wurde der Kunstrasen verlegt und im November 2018 die Flutlichtanlage installiert. Am Abend vor dem Nikolaustag haben die U-9-Junioren erstmals auf dem neuen Platz trainiert. Mittlerweile wurde der Platz schon vielfach genutzt und erfuhr große Anerkennung.
Einige Restarbeiten stehen noch aus. Am 28. Juni 2019 wurde der Kunstrasenplatz offiziell eingeweiht von Pfarrer Sven Johannsen und Dekan Till Roth eingeweiht. Am letzten Juni-Wochenende wurden Turniere für die U-7-, U-9- und U-11-Junioren  ausgetragen. 
Jetzt gilt es den Platz zu nutzen, zu pflegen, aber auch die hohen Schulden abzutragen.