Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

1 / 9

Unterstütze "Walk for the Planet 2019". Zu Fuß für eine bessere Welt!

Im Frühsommer 2019 möchten sich ein paar Menschen auf einen mehrmonatigen Marsch aufmachen. Ihr Ziel ist es, auf die Erderwärmung aufmerksam zu machen und Impulse für ein nachhaltigeres Leben zu geben.

M. Keller von COREOPERATION e.V. Nachricht schreiben

Im Frühsommer 2019 möchten wir uns zusammen mit jungen und jung gebliebenen Menschen auf einen mehrwöchigen Marsch durch mehrere Länder aufmachen. Unser Ziel ist es, auf den Klimawandel aufmerksam zu machen und Impulse für ein nachhaltigeres Leben zu geben. Unter dem Motto "Walk for the Planet" möchten wir nicht länger bei der Zerstörung unserer Erde zusehen, sondern wollen selbst Initiativen ergreifen.

Geplant ist eine Route von Freiburg über mehrere Städte und Gemeinden. Vielleicht sogar von Deutschland über Frankreich bis nach Spanien oder Portugal.

Wir wollen unsere Botschaften Klimaschutz, globale Ernährung und Mobilität unmittelbar auf der Route in die verschiedensten Orte tragen. Neben einem Vortrag zum Klimawandel werden wir den Kinofilm "AGROkalypse - Der Tag, an dem das Gensoja kam" vorführen und anschließend mit dem Regisseur, der Teil und Gründer der Initiative ist, ein Filmgespräch ermöglichen. Um die Symbolhaftigkeit unserer Bewegung zu unterstreichen, werden wir die gesamte Route zu Fuß zurücklegen. Dadurch wird es möglich sein, dass sich andere Menschen dem "Walk for the Planet" anschließen und bei der Bewegung mitmachen.

Für unsere Fußgruppe ist ein ökologisches Begleitfahrzeug in Planung, welches über Solarkraft Strom generiert und die sperrigen Dinge transportiert. Auf den Veranstaltungen wird das Solarmobil umfunktioniert zur Bühne für Vorträge, Konzerte, einem Open Air Kino und zur rollenden Disco. Das Fahrzeug und die Fußgruppe sollen andere Menschen begeistern und dazu anregen, über vermeidbare CO²-Belastungen nachzudenken.

Für den Bau des Fahrzeugs benötigen wir viel Know-How und eine Reihe teurer Materialien: Bis zu 3 Lastenanhänger, Solarmodule, Akkus etc. Fahrradspezialisten möchten uns danach helfen, dieses Mobil im Frühjahr zu bauen.

Während des Marsches 2019 werden weitere Kosten entstehen und besonders unser Orga-Team, als Teil der Fußgruppe, muss den gesamten Aktionszeitraum zurücklegen können. Deswegen benötigen wir etwa ab der 5. Wanderwoche weitere finanzielle Unterstützung, um für diejenigen aus unserer Orga, die weitergehen, die laufenden Kosten zuhause und auf der Route decken zu können. Falls die Mittel ausreichen, möchten wir für diese "Langzeitwanderer" eine kleine Hilfe für ihren Bildungseinsatz zur Verfügung stellen. Etwa 30 % aller Spenden werden wir dafür in einem extra Topf sammeln.

Sollte es uns nicht gelingen, unser Projekt umzusetzen, werden wir die eingenommenen Spenden für folgende Zwecke einsetzen:
- Wiederaufforstung in Brasilien
- Fortführung der AGROkalypse Filmtour und ergänzende Bildungsarbeit

Bitte unterstütze uns! Gemeinsam können wir etwas einzigartiges für unseren Planeten auf die Beine stellen. Euer Team vom Planet Earth Movement.