Compassion for Humanity

Ein Hilfsprojekt von „Compassion for Humanity Foundation“ (L. Netek) in Koforidua, Ghana

100 % finanziert

L. Netek (verantwortlich)

L. Netek
Kinder in Adawso - Ghana
Adawso, ein laendliches sehr armes Dorf in einem noch aermeren Bezirk. In diesem Bezirk rund um Adawso leben etwa 15.000 Kinder im Moment und es gibt grade einmal drei Schulen. Das fuehrt erstens dazu, dass die Klassen mit 60 - 70 Schuelern total ueberfuellt sind, aber auch zweitens, dass es vielen Kindern erst gar nicht ermoeglicht wird zur Schule zu gehen.
Ein weitere Grund weshalb Kinder nicht zur Schule gehen koennen, ist, dass die benoetigten Schulutensilien zu teuer sind, bzw ueberhaupt Geld kosten. Es fehlt an Schuluniformen, Schuhen, Buechern, Heften und vielem mehr. Ohne diese Utensilien ist es den Kindern nicht erstattet zur Schule zu gehen.

Compassion of Humanity bietet diesen Kindern eine Alternative. In unserem Projekt betreuen wir die Kindern, denen es nicht ermoeglicht ist, zur Schule zu gehen. Aber auch die Kinder, deren Eltern genug Geld haben, um sie zur Schule zu schicken, betreuen wir nach der Schule.

Folgende Aktivitaeten bieten wir den Kindern kostenlos an, sodass auch die sehr armen betreut werden koennen: Mathe-, Englisch- und Computerunterricht, Lesen und Schreiben lernen, Malen, Spiele spielen und viele weitere Aktivitaeten.
Neben diesem Angebot, bieten wir den Kindern sauberes Trinkwasser an. Denn die meisten dieser Kinder, koennen es sich nicht leisten sauberes Wasser zu kaufen und muessen ihren Durst mit Wasser aus dem naechsten Fluss stillen. Teilweise sind die Doerfer so abgelegen, dass sie 20 Minuten laufen muessen, bis sie ihre naechste Trinkquelle, einen dreckigen Fluss, erreicht haben.
Ausserdem versuchen wir ihnen zumindestens einmal am Tag einen kleinen Snack zu ermoeglichen. Viele dieser Kinder sind leider unterernaehrt und damit auf unsere Unterstuetzung angewiesen. Zudem muessen sie teilweise zwei Stunden lang laufen, bis sie die Schule oder unser Projekt erreicht haben. Daher sind viele Kinder koerperlich erledigt und daher noch mehr auf eine ausreichende Ernaehrung angewiesen.

Seit Januar 2011 ist es uns gelungen ein zweites Projekt aufzubauen. Es befindet sich Okorase, einem sehr armen Randbezirk von Koforidua. Im Moment betreuen wir dort ca. 80 Kinder, aber es werden von Tag zu Tag mehr. Da das Projekt neu ist und unser Budget sehr klein, fehlt es noch an sehr vielen Dingen.
Wir wollen auch hier die Kinder wie in Adawso mit Essen, sauberem Wasser, Spielen, Unterricht, und vielem mehr versorgen.

Da sich unser Projekt nur aus Spenden finanziert, sind wir auf Ihre Hilfe angewiesen.
Die dringensten zu erledigenden Projekte sind:
1. Krankenversicherung fuer 30 Kinder (bereits abgeschlossen)
2. 100 Schuluniformen und Lernbuecher, die es 100 Kindern ermoeglichen zur Schule zu gehen.
3. Eine hoelzerne Dachkonstruktion fuer das Projekt in Okorase. Es bietet den Kindern Schutz vor der heissen Sonne und den teilweise gewaltigen Niederschlaegen.
4. Tische und Stuehle
5. Freiwillige Helfer vor Ort.

Homepage: http://poorchild.webs.com
Bei Fragen: larsnetek@gmx.de

Weiter informieren:

Ort: Koforidua, Ghana

Weiterlesen

Informationen zum Projekt:

Fragen an L. Netek (verantwortlich):

Fragen & Antworten werden geladen …