Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Unterstütze die Arbeit der Initiative Creative Gaming!

Die Initiative Creative Gaming ist ein gemeinnütziger e.V., der sich seit 2007 für einen kreativen, kompetenten und kritischen Umgang mit digitalen Spielen stark macht. Wir bieten Workshops mit Games für Jugendliche und Erwachsene an.

H. Wolf von Initiative Creative Gaming e.V.Nachricht schreiben

Spielen gehört zum Menschen wie Essen und Trinken. Ein Aufwachsen ohne Spiele ist undenkbar. Durch Spiele begreifen wir die Gesellschaft, in der wir leben. Wir lernen Werte, Normen, Moralvorstellungen kennen. Besonders dann, wenn wir Spielregeln manipulieren, modifizieren oder ignorieren. Im 21. Jahrhundert gehören digitale Spiele zum grundlegenden Spielerepertoire von Jugendlichen und Erwachsenen. Dabei eröffnen digitale Spiele und ihre Nutzungsweisen ein gigantisches kreatives Potenzial – und genau da knüpfen wir an.

Mit Workshops, Fortbildungen, Ausstellungen, unserem jährlichen Veranstaltungshöhepunkt, dem PLAY – Creative Gaming Festival und jeder Menge Leidenschaft machen wir kreative Potenziale von digitalen Spielen erfahrbar und bringen sie zu euch.

Creative Gaming heißt: Mit Spielen spielen! Indem wir sie zum Spielzeug machen, Regeln brechen, Spiele als Werkzeug nutzen, sie ganz neu denken oder Digitales analog werden lassen. Immer an der Schnittstelle zwischen Medienpädagogik und Medienkunst.

Seit 2007 machen wir uns für einen kreativen, kompetenten und kritischen Umgang mit digitalen Spielen stark. Die Initiative Creative Gaming ist ein unabhängiger Zusammenschluss von Menschen mit unterschiedlichsten Hintergründen: Medienpädagog*innen, Medienkünstler*innen, Wissenschaftler*innen, Game-Designer*innen. Uns alle verbindet die Begeisterung, mit Spielen zu spielen, und diesen Ansatz weiterzutragen.