Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

1 / 6

Neues Klassenzimmer für die New Vision Learning Academy in Nepal

264.education, kurz 264, ist eine gemeinnützige Organisation, die auf das Bauen von Schulen in Entwicklungsländern fokussiert ist.

A. Romahn von 264.educationNachricht schreiben

Aktuelle Situation:
Im Oktober diesen Jahres haben wir als gemeinnütziger Verein "264" (www.264.education) eine Schule, die New Vision Learning Academy, für 80 Kinder in Nepal gebaut. Die Schule besteht aus 4 Klassenräumen und einer Bibliothek.
Um auch weiteren Kindern aus der Gemeinschaft eine kostenlose und hochwertige Bildung bieten zu können, sammeln wir nun Geld für ein weiteres Klassenzimmer.

Ein neues Klassenzimmer wird knapp 3.000€ kosten und ermöglicht es ca. weiteren 20 Kindern zur Schule zu gehen. Geplant ist der Bau zwischen Mai und August 2019.

HINTERGRUND ZUM PROJEKT
1. Situation an Schulen in Nepal:
Leider ist körperliche Züchtigung ("corporal punishment") an nepalesischen Schulen weit verbreitet. Kinder werden für Kleinigkeiten (Vergessen von Hausaufgaben) körperlich zurechtgewiesen. Oftmals müssen Kinder in ihrer Freizeit, aufgrund der starken Armut, ihren Eltern auf dem Feld helfen oder Ziegenhirten. Wenn dann keine Zeit für Hausaufgaben bleibt, werden sie in der Schule körperlich zurechtgewiesen. Als Folge ist die Schule kein Ort von Freude, sondern harter Disziplin.
An unserer Schule haben wir eine strikte "non-hitting"-policy eingeführt und bringen den Kindern spielerisch und mit Freude den Unterrichtsstoff bei.

2. Armut in Nepal:
Nepal ist eines der ärmsten Länder Asiens und wird regelmäßig von Naturkatastrophen (Erdbeben 2015) heimgesucht. Die meisten Familien leben am Existenz-minimum. Eine typische Familiensituation sieht wie folgt aus:
Aufgrund der schwachen Wirtschaft, arbeiten die Väter meist im Ausland, meist Qatar oder Dubai. Dort arbeiten sie unter katastrophalen Bedingungen auf dem Bau, um ein wenig Geld in die Heimat zu senden. Die meisten Väter dürfen ihre Familie lediglich 1x im Jahr für zwei Wochen besuchen.
Mütter sind die Selbstversorger der Familie und kümmern sich um Feld, Tiere und Kinder. Die Kinder müssen schnell Verantwortung übernehmen und arbeiten von klein auf, auf dem Feld oder hirten Ziegen. Mädchen beenden selten die volle Schulbildung, da sie zwischen 14 - 18 Jahren eine arrangierte Ehe eingehen. Jungs müssen früh die männliche Rolle im Haushalt übernehmen und arbeiten neben der Schule auf dem Feld - falls die Familie sie zur Schule gehen lässt. Auch sie haben nicht immer die Möglichkeit die Schulbildung zu beenden und enden häufig wie der Vater auf dem Bau in Qatar oder Dubai.

1€ DONATION = 1€ FÜR DIE KINDER
Wir von 264 sind eine kleine Organisation. Folglich können wir die Verwaltungskosten so gering wie möglich halten. Wir übernehmen alle administrativen Aufwendungen aus eigener Tasche. Daher kannst Du dir sicher sein, dass 100% deiner Spende bei den Kindern vor Ort ankommt.

Erfahre hier mehr über unser Projekt und wie du helfen kannst:
https://264.education/
Instagram: @264.education