Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Wanderausstellung: Bilder gelebter Würde & Begegnungen im offenen Raum

Diese Wanderausstellung zeigt Bilder zeitgenössischer Kunst aus den Bereichen Fotografie und Malerei, die das Thema „Würde“ auf der Basis anregender Fragen aufgreifen. Eine Ausstellung geht auf Reisen – dazu entsteht ergänzend ein lebendiger Raum.

M. Beilmann von Akademie für Potentialentfaltung e.G.Nachricht schreiben

ProjektART -
Wanderausstellung mit Projektbeiträgen zur Teilhabe an Kunst und Kultur
 

Das grundsätzliche Anliegen der Kunstausstellung ist es, über die Bilder, als auch über begleitende Aktivitäten, ein Bewusstsein für ein anderes WÜRDEvolles Miteinander zu entwickeln. So geht es weg von einer reinen Konsumierung, hin zu aktiver Partizipation. 
Die Ausstellung ist als Wanderausstellung konzipiert und startet am 12. Mai 2019 in Braunschweig.

Das Thema WÜRDE wahrnehmen, aufnehmen, ins Denken kommen, loslassen, sortieren, drüber schlafen. Dahinter schauen, reflektieren, fließen lassen. Verwerfen, wieder holen, neu betrachten, Perspektive wechseln. Nichtdingliches sichtbar machen. Provozieren. Neue Richtungen denken, verwerfen, erkennen, erfühlen, ins Tun kommen. 

Beispiele geplanter Projektbeiträge: 

·         Blind date 
Schülerinnen und Schüler führen blinde und sehbehinderte Menschen durch die Ausstellung. Anschließend findet ein gemeinsamer Erfahrungsaustausch statt.
 
·         Timeslips 
Menschen mit geistiger Beeinträchtigung betrachten bei dem Sozialprojekt „Timeslips“ Bilder in der Ausstellung und werden durch gezieltes Fragen animiert sich dazu zu äußern. Gemeinsam werden so Geschichten erfunden, entwickelt und festgehalten. 
 
·         WÜRDE ist anwesend 
Eine Einladung, sich zu zweit gegenüber zu setzen, still zu werden und zu schauen. 
Ohne Worte - im gegenseitigen sich Anschauen - zu sehen und gesehen zu werden; im Hier und Jetzt anzukommen und sich der eigenen WÜRDE und der WÜRDE des oder der ANDEREN bewusst zu werden. 

·         Portraits im Spiegel
Wie würdevoll gehe ich mit mir um? Portraits im Spiegel entstehen, werden ausgedruckt und Teil der Ausstellung.  Ein kurzes Statement kann dazugeschrieben werden.
 
·         Führung 'Deutsch als Fremdsprache' 
Spracherwerb durch Kunst mit einer Kunstwissenschaftlerin und einer Erwachsenen Sprachlernklasse.

·         Würde im Gespräch 
Die Ausstellung zum Anlass nehmen, um mit Besuchern das Thema Würde aufzugreifen und zu diskutieren 

Wir freuen uns über jede Spendensumme. 

Wir möchten eine WÜRDEvolle Umsetzung der Ausstellung in allen Bereichen ermöglichen und nach Möglichkeit den Künstlern ein kleines Honorar zahlen. Viele Stunden sind bereits ehrenamtlich erfolgt. 

Vielen Dank und schauen Sie doch gern mal vorbei. Programme werden Mitte April auf unserer Projektseite der Würdekompass Initiative veröffentlicht werden.