Deutschlands größte Spendenplattform
3

Global Health Austausch in den Anden Ecuadors

Ein Projekt von UnifiedForHealth
in Riobamba, Ecuador

Mit unseren ecuadorianischen Partner-Organisationen "Omar Mosquera" und “Sociedad Forjando Esperanza” initiieren und begleiten unsere Freiwilligen seit 2014 medizinische und soziale Projekte, um die Situation der Menschen in den Anden zu verbessern.

Veronika Wiemker
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Seit 2014 reisen fast jedes Jahr Freiwillige aus Spanien und Deutschland nach Riobamba, um vor Ort die Arbeit unserer ecuadorianischen Partner-Organisationen "Omar Mosquera" (FOM) und “Sociedad Forjando Esperanza” (SOFE) zu unterstützen. 

In den ländlichen Gemeinden rund um die Anden-Stadt Riobamba ist die medizinische Versorgung oft schlecht: Viele Menschen, gerade der indigenen Bevölkerung, müssen mehrere Kilometer zu Fuß zurück legen, um ein öffentliches Gesundheitszentrum zu erreichen. Oft fehlt das Geld, die Reise anzutreten oder notwenige Medikamente zu bezahlen - oder Felder und Tiere können nicht zurückgelassen werden. 

Aus diesem Grund hat Omar Mosquera eine kleine Organisation - die FOM - gegründet, die mit ecuadorianischen, spanischen und deutschen (Zahn-)Ärzt:innen und Medizinstudierenden direkt in diese Dörfer fährt Screening-Untersuchungen und medizinische Basisversorgung für Kinder und Erwachsene anbietet.

Unsere zweite Partner-Organisation - SOFE - wurde vom ecuadorianischen Arzt Abdón Calderón und seiner Frau Sandra Landivar gegründet. SOFE organisiert neben medizinischen Projekten ähnlich denen der FOM auch viele soziale Projekte und organisiert so etwa in Schulen Projektwochen mit Kindern und Jugendlichen zu Themen wie Ernährung, Trinkwasser, Hygiene und Verhütung.

Die Arbeit unserer Freiwilligen in den lokalen Organisationen mit dem Ziel interkulturellen Lernens ist für beide Seiten eine sehr bereichernde Erfahrung. Eigene Ideen und Initiativen sind immer willkommen und viele Freiwillige schließen neue Freundschaften und engagieren sich über die Zeit des Austauschs hinaus in der Koordination neuer Projekte. In Zukunft hoffen wir, auch ecuatorianische Ärzt:innen und Medizinstudierende in Public Health Projekten in Deutschland willkommen heißen zu können.

Dieser Global Health Austausch wird von der bvmd (Bundesvertretung für Medizinstudierende e.V.) und uns, Unified for Health (UFH), unterstützt.