Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Arbeit mit sozial benachteiligten Kindern in Costa Rica

Fill 100x100 bp1488462269 images

Am 16. August werde ich für ein Jahr nach Costa Rica reisen und mich im Rahmen meines Möglichen den Kindern widmen. Sport und Freizeitgestaltung steht auf meinem Tagesplan, sowie Helfen im Unterricht und bei den Hausaufgaben.

Natascha T. von VISIONEERS e.V.Nachricht schreiben

Das Abraham Project liegt in dem Außenbezirk Tres Ríos, in der Provinz Cartago, nur ungefähr 30 Minuten von der Hauptstadt San José entfernt. 
Im Rahmen des Projektes werden Kinder aus sozial benachteiligten Umfeldern aufgenommen. Sie gehen dort in den Unterricht, machen zusammen mit den Betreuern ihre Hausaufgaben oder lernen gemeinsam. In der Freizeit wird ebenfalls viel unternommen, sei es malen und basteln, oder eine Runde gegeneinander Fußball spielen. 
Es wird den Kindern ermöglicht, an Tagen, an denen ihre Eltern arbeiten sind, oder auch am Wochenende ihre Zeit innerhalb des Geländes zu verbringen. 
Aufgebaut wurde das Projekt von einigen wenigen Einheimischen, die nicht viel Geld zur Verfügung hatten. Durch Spenden und Freiwillige, die sich dem Projekt angeschlossen haben ist es größer und größer geworden. 
Mittlerweile ist auf dem 2,4 Hektar großen Landstück viel entstanden und das Abraham Projekt ist enorm gewachsen. Nun gibt es dort eigene Sporthalle mit zugehöriger Mensa, zwei Kinderheime, eine Kindertagesstätte, eine Praxis für Zahnärzte, sowie eine eigene Ausbildungsstätte. 
 
Am 16. August werde ich für ein Jahr nach Costa Rica reisen und mich im Rahmen des Projektes engagieren. Schon während meiner Schulzeit war mir klar, dass ich gerne mit und für Kinder arbeiten möchte. Meine Aufgaben werden darin bestehen, die Kinder in allen Bereichen zu unterstützen und ihnen bei Schwierigkeiten zu helfen. Am Anfang meiner Reise werde ich einen Sprachkurs besuchen, um mich sowohl auf das Land, als auch auf die Sprache vorzubereiten. 
Die aufkommenden Kosten werden zu 75% von Weltwärts übernommen, die restlichen 25% (3.000€) sind Eigenbeteiligung und müssen von mir übernommen werden. 
 
Ich bedanke mich bei jedem Spender, der es mir mit seiner Hilfe ermöglicht, diese unglaubliche Reise antreten und finanzieren zu können. 

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten