Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Unterstützung unserer Protagonisten „100 Jahre Abschiebungshaft in D'land"

Fill 100x100 bp1528707186 joachim spehl

Unterstützung unserer Protagonisten der Veranstaltung „100 Jahre Abschiebungen/Abschiebungshaft in Deutschland sind genug!“ Uns wurden leider einige der geplanten Gelder für unsere Veranstaltung nicht gewährt. Deshalb diese Spendenaktion.

J. Spehl von Flüchtlingspaten Dortmund e.V.Nachricht schreiben

Unterstützung der Protagonisten unserer Veranstaltung „100 Jahre Abschiebungen/Abschiebungshaft in Deutschland sind genug!“
 
Uns wurden  leider einige der geplanten Gelder für unsere Veranstaltung nicht gewährt, da
die angefragte Stiftung ihre Gelder in andere humanistische Projekte steckt, bei denen es um die Rettung von Menschen im Mittelmeer geht. Dies ist der Grund unseres Spendenaufrufs.
 
Mit den Spendengeldern sollen die Fahrtkosten der Geflüchteten und des Vortragenden
in etwa ausgeglichen und ein kleines Honorar als kleine Aufwandsentschädigung
zur Unterstützung gezahlt werden.
 
Einiger Hintergrund unserer Veranstaltung:
Gemeinsam aktiv in der AG „NRW gegen Abschiebung!“ laden die Initiativen „Treffpunkt Asyl Bochum“, „Flüchtlingspaten Dortmund e.V.“ und „Hilfe für Menschen in Abschiebehaft Büren e.V.“ sowie als Kooperationspartner der Bahnhof Langendreer und geflüchtete ZeitzeugInnen, zu einem Informationsabend zum Thema Abschiebungen und Abschiebungshaft in Deutschland ein.
 
Referent*innen sind u.a. Frank Gockel vom Verein „Hilfe für Menschen in Abschiebehaft Büren e.V.“ sowie Zeitzeug*innen, die uns einen authentischen Einblick in das Thema Abschiebungspraxis und -haft geben. Im Anschluss gibt es die Möglichkeit zur Diskussion.
 
Der Info-Abend ist Teil einer bundesweiten Kampagne, für die wir noch aktive Unterstützung brauchen
Wann? - Freitag, 29.06.2018 um 19:00 Uhr
Wo? - Bahnhof Langendreer, Wallbaumweg 108,
44894 Bochum, Raum 6
 
Hintergrund:
2019 wird ein Jahr, in dem viele traurige Jubiläen anfallen: Im Januar wird die Abschiebehaftanstalt in Büren 25 Jahre alt, im März gibt es seit 100 Jahren Abschiebungshaft in Deutschland, und im Mai vor 100 Jahren wurde in Ingolstadt die erste Abschiebungshaftanstalt eröffnet.
Zu diesem Anlass haben wir gemeinsam die Kampagne „100 Jahre Abschiebungshaft sind genug!“ gegründet, mit der wir uns klar gegen Abschiebungen und Abschiebungshaft positionieren und auf die menschenunwürdige Abschiebepraxis der Bundesrepublik aufmerksam machen möchten. Gemeinsam setzen wir uns für die Abschaffung von Abschiebungen und Abschiebungshaft ein, gegen die Unterbringung von geflüchteten Menschen in Lagern und für das Recht, dass jeder Mensch dort leben darf, wo er/sie möchte.

https://www.facebook.com/events/380314699141866/

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten