Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Hakuna Matata Project

Das Projekt soll die Lebensqualität der Menschen in der Region um Subuiga nahhaltig verbessern. Mit Kinderpatenschaften, Kindergarten & Schule sowie nachhaltiger Landwirtschaft werden Bildungschancen verbessert und die Region insgesamt gestärkt.

Georg L. von Hakuna Matata Deutschland e.V.Nachricht schreiben

Die ursprüngliche Idee zu diesem Projekt kam aus der Gemeinschaft vor Ort und hatte zum Ziel, Waisenkindern wieder Zugang zu Bildung und ein Zuhause zu geben. Muriungi Marete, ein Kenianer, der seinen Master in Sozialer Arbeit in Christchurch, Neuseeland gemacht hatte, griff die Idee auf und suchte nach weiteren Unterstützern.
 Mit seinem Erfahrungshintergrund in Agroökologischer Landschaftsrestaurierung und Entwicklungszusammenarbeit stieß Hakuna Matata Deutschland e.V. -Gründer Martin Korndoerfer dazu und erweiterte den Horizont des Projektes um die ökologische Dimension. Steve Ralf aus England, selbst ein sozial verantwortlicher Unternehmer, brachte schließlich noch unternehmerische Kompetenz in unser Projekt. Die Schule ist eingebettet in ein durch Permakulturmethoden aufgewertetes Stück Land, das die Kinder und Angestellten vor Ort mit Nahrung versorgt. Gleichzeitig entwickelt sich der Garten in ein Vorzeigeprojekt, das Landwirtschaft und ökologische Ödlandrekultivierung miteinander vereint. Es sollen Workshops abgehalten werden, die diese Ideen und Techniken in der Gemeinschaft verbreiten und deren Nutzung verstetigen sollen. Den Kindern sollen diese Methoden ebenfalls nahegebracht werden, so dass sie selbst die Ausbreitung der Wüsten verhindern und sich selbst versorgen können.
 
 Bisher sind auf dem Projektgelände eine Schule und ein Waisenhaus entstanden und mehrere lokale Projekte wurden durchgeführt bzw. laufen fortwährend (z.B. Big Sky Cinema). Um das Projekt finanziell weiter unabhängig und eigenständig zu machen sind weitere Investitionen geplant. Dazu gehören unter anderem eine Solaranlage für Strom, ein Gemüsetrockner um Moringapulver für eine ausgewogenere Ernährung der Kinder herzustellen und eine Biogasanlage, die das Gas für den Gasherd erzeugt. Zudem sollen die vorhandenen Sanitäranlagen aufgewertet werden wofür unter anderem eine Warmwasseranlage installiert werden sollen. Eine Tröpfchenbewässerungsanlage wird für den wassersparenden Anbau unserer Nutzpflanzen benötigt.
 
 Weiterhin wird Geld benötigt, um die Schule weiter auszustatten und den Kindern eine möglichst kindgerechte Zeit auf dem Gelände zu ermöglichen.
 
 Für die Umsetzung all dieser Schritte benötigen wir zusätzliches Geld. Hakuna Matata Deutschland e.V. sammelt Spenden, um nach und nach die verschiedenen Bedarfe des Projekts zu erfüllen und unserem Grundsatz gerecht werden zu können – helfen bis wir nicht mehr gebraucht werden.