Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Fellnothilfe e.V. - Wir helfen alleingelassenen Katzen!

Fill 100x100 default

Wir sind ein kleiner Verein, welcher sich auf die Versorgung und die gesundheitliche Behandlung von "streunenden / verwilderten" Katzen eingestellt hat. Wir fangen Streuner, lassen sie medizinisch versorgen & chippen und versuchen sie zu vermitteln.

A. Döring von Fellnothilfe e.V.Nachricht schreiben

Wir leisten Aufklärungsarbeit zum Thema Haustierhaltung, die immer notwendigere Kastration von Freigängerkatzen und helfen kranken, notleidenen Tieren. 
Der Fokus unser Arbeit lag schon vor der Vereinsgründung darauf, im Besonderen den "verwilderten" ehemaligen Hauskatzen zu helfen.

In Deutschland leben viel frei lebende, streunende und oft sehr scheue Katzen. Diese Tiere stammen oft von nicht kastrierten Freigängern, ausgestzten Katzen oder aus der Landwirtschaft ab. Niemand fühlt sich für diese Katzen zuständig.

Eine Katze kann drei bis vier Mal im Jahr werfen. Bei im Schnitt vier Kitten, die auch innerhalb eines halben Jahres fruchtbar werden, wird das erschreckende Ausmaß deutlich.

Vielerorts entwickeln sich dadurch große Katzenpopulationen, die sich immer weiter vergrößern, wenn dieser Kreislauf nicht durch durchbrochen wird.

Zudem fristen Streunerkatzen oft ein erbärmliches Leben, gezeichnet durch Krankheiten, Seuchen und Hunger.

Allerdings sterben auch Tausende durch furchtbare Krankheiten, erfrieren, Ermordung durch Erschlagen oder Ertränken sowie im Straßenverkehr. Dieses Leid bleibt dem Menschen durch die Scheue der Katzen oft verborgen.

Wir sollten alle daran interessiert sein, dieses Elend zu verhindern!

Kastrationseinsätze helfen nicht nur den Katzen selbst, sondern halten die Vogelpopulation stabil, schützen Flora und Fauna, halten Infektionsrisiken für Mensch und Haustier gering, entlasten die Kassen der Gemeinden bei der Fundtierversorgung und senken das Risiko von Autounfällen.

Durch Einfangen, Kastrieren, medizinische Versorgung, Füttern, Unterbringung, Zähmen und soweit möglich, der Vermittlung leisten wir unseren Beitrag für diese Katzen.

In diesem Zusammenhang beschäftigen wir uns auch mit der politischen Arbeit zu diesem Thema.

Unser Verein kämpft für eine deutschlandweite Katzenschutzverordnung.

Mittlerweile haben wir schon viel erreicht, sind aber auf Hilfe angewiesen.

Inzwischen betreuen wir nicht nur die Futterstellen, sondern auch zu vermittelnde Katzen auf 2 Grundstücken (momentan 11 Mitzen).

Insgesamt haben wir allein seit Oktober 2017 schon 62 Katzen kastrieren lassen und versorgen diese vor Ort.

Natürlich gibt es bei der Vermittlung von Katzen bestimmte Auflagen zu erfüllen.

Um dies umzusetzen und unseren Tieren die bestmögliche Versorgung zu gewährleisten, benötigen wir nun Hilfe zur Selbsthilfe.

Fellnothilfe e.V. hat schon wirklich viel erreicht und hofft nun auf Unterstützung zu folgendem:

  • Tierarzt-Operationskosten, Medikamente und Tierheilpraktiker
  • Hilfe bei den anfallenden Futterkosten
  • Aus/Neu/-Anbau von Ausläufen, Kranken-und Quarantänestation
  • Einbau eines Festbrennstoffofens und den dafür benötigten Schornstein
  • Anschluss an die vorhandene Stromversorgung

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten