Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Beendet Ganzheitlich-nachhaltige Entwicklung in Peru

Fill 100x100 bp1488462269 images

Im September ist es endlich so weit: Ich, Lara, werde für ein Jahr nach Peru reisen, um dort das Projekt „Nachhaltige Entwicklung und Waldschutz mit indigenen Gemeinschaften und Kindern in Amazonien“ zu unterstützen!

Natascha T. von VISIONEERS e.V.Nachricht schreiben

In dem peruanischen Dorf Villa Rica mit etwa 20.000 Einwohnern sind viele Menschen von Armut betroffen, indigene Volksstämme verlieren ihre Identität, Sprache sowie Kultur und der Regenwald ist bedroht. 
Das Projekt „Nachhaltige Entwicklung und Waldschutz mit indigenen Gemeinschaften und Kindern in Amazonien“ soll den Kreislauf durchbrechen, der zu Armut, Perspektivlosigkeit, Identitätsverlust und Verwahrlosung der Umwelt führt. Dabei gliedert sich das Projekt in drei Programme: das Patenkinderprogramm, das Dorfentwicklungsprogramm und das Naturschutzprogramm. 
Das Patenkinderprogramm  begleitet Kinder, Jugendliche und ihre Angehörigen durch ganzheitliche Aktivitäten in den Bereichen Bildung, Beratung und Freizeitgestaltung. Hierbei spielt vor allem eine ganzheitliche und werteorientierte Bildung eine große Rolle. Durch Umweltbildung soll die ökologische Verantwortung gestärkt werden, ökologische Landwirtschaft, Baumschulen und neue Anbaumethoden sollen die Umwelt renaturieren und soziale Bildung soll den Zusammenhalt der Gemeinschaft stärken. Das Dorfentwicklungsprogramm arbeitet schwerpunktmäßig mit indigenen Gemeinschaften, die befähigt werden, ihre Selbstverwaltung zu stärken, ihre Wälder und Flüsse zu bewahren und ihre Armut durch nachhaltige Entwicklung zu bekämpfen. Das Naturschutzprogramm stärkt die Verwaltung eines lokalen Naturschutzgebiets und betreibt eigene Naturschutzgebiete. 
Schließlich soll das Projekt zu Selbstbestimmung, Selbstwertgefühl und Lebensqualität des Dorfes führen und Bildung, Gesundheitsversorgung und Chancen gewährleisten. 
Im September 2018 werde ich nach Peru reisen, um an dem Projekt für ein Jahr teilzunehmen. Unter anderem werde ich mit den Kindern vor Ort arbeiten, bei der Planung und Durchführung von Schulungen, Workshops und anderen Aktivitäten in indigenen Gemeinschaften  unterstützen und Naturschutzarbeit leisten. 
 
Trotz der großen finanziellen Unterstützung von weltwärts für die ich sehr dankbar bin, bleibt jedoch noch ein finanzieller Anteil für den ich selbst aufkommen muss. 
Deshalb würde ich mich sehr freuen, wenn ihr mich und damit das Projekt unterstützt, auf das ich mich so freue – ich werde euch über den Fortschritt des Projekts auf dem Laufenden halten! 
Vielen Dank!!! 
Lara

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten