Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Unterwegs mit Rat und Tat

Fill 100x100 bp1527052487 fill 200x200 diakonie heidenheim

„Unterwegs mit RuT“ ist ein Pilotprojekt zur Nachbetreuung von Frauen & Kindern, die aus dem Frauen- und Kinderschutzhaus ausgezogen sind. In Kooperation mit dem Frauen- und Kinderschutzhaus Heidenheim sollen ehrenamtliche Frauen ausgebildet werden.

F. Rosenkranz von Diakonisches Werk im Ev. Kirchenbezirk HeidenheimNachricht schreiben

Pilot-Projekt „Unterwegs mit Rat und Tat“
 
„Unterwegs mit RuT“ ist ein dreijähriges Pilotprojekt.
Ziel ist die Nachbetreuung von Frauen, die (evtl. mit ihren Kindern ) aus dem Frauen- und Kinderschutzhaus ausziehen.
Diese sollen bei ihrem Start in ein selbstbestimmtes und gewaltfreies Leben
mit „RuT“ (Rat und Tat) unterstützt werden. 

Hierfür möchte das Diakonische Werk Heidenheim in Kooperation mit dem Frauen- und Kinderschutzhaus Heidenheim ehrenamtliche Frauen ausbilden.
Diese sollen in psychosozialen, rechtlichen und alltagspraktischen Angelegenheiten geschult werden. Damit sie das Wissen anschließend mit den Frauen in deren Alltag unterstützend einbringen können.
Ziel der ausschleichenden Hilfe ist es, die Frauen in ihrer Selbstbestimmtheit und Selbstständigkeit zu begleiten und zu stärken.
Sodass die Rückkehr in die ehemalige Gewaltbeziehung verhindert wird. 
Und dem Start in ein neues Leben nichts im Wege steht.

Die Ausbildung und das Konzept sind an das biblische Buch „Rut“ angelehnt.
In welchem zwei Frauen aktiv werden und ihre vermeintliche Opferrolle umkehren. 
Die Solidarität, der Mut und die Hoffnung dieser Geschichte inspiriert und soll Vorbild für den gemeinschaftlichen Weg sein, den die Ehrenamtlichen mit den Frauen und Kindern des Frauen- und Kinderschutzhauses gehen sollen.
 
 

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten