Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Medikamente helfen Kindern aus Kriegs- und Krisengebieten

Fill 100x100 default

Nach der Akutbehandlung im Krankenhaus kommen die Kinder zur Rehabilitation ins FRIEDENSDORF. Hier findet die medikamentöse Weiterbehandlung statt. Wenn nötig, werden ehemalige Patienten auch in ihrer Heimat ein Leben lang mit Medikamenten versorgt.

C. Peppmüller von Friedensdorf InternationalNachricht schreiben

Die erste Station der medizinischen Behandlung ist die Operation im Krankenhaus. Unmittelbar daran schließt sich die wichtige Rehabilitation in der Oberhausener Heimeinrichtung des FRIEDENSDORFES an. Hier wird dafür Sorge getragen, dass Wunden sachgemäß versorgt und Medikamente regelmäßig eingenommen werden. 

 Das FRIEDENSDORF bemüht sich darum, den Aufenthalt der Kinder in Deutschland so kurz wie möglich zu halten und sie umgehend nach Abschluss der Behandlung wieder in die Obhut ihrer Familien zu geben.

Nach der Rückführung stellt das FRIEDENSDORF für die ehemaligen Patienten eine lebenslange Versorgung mit Medikamenten sicher. Die Verteilung vor Ort erfolgt durch die Kooperation mit zuverlässigen Partnerorganisationen, mit denen das FRIEDENSDORF seit Langem erfolgreich zusammenarbeitet.

Auch werden im Rahmen der FRIEDENSDORF-Projektarbeit regelmäßig Medikamente als Hilfsgüter in die Einsatzländer gebracht, um die medizinische Versorgung vor Ort zu verbessern. So arbeitet das FRIEDENSDORF daran, auf lange Sicht keine Kinder mehr nach Deutschland holen zu müssen, sondern sie in ihrer Heimat nahe bei ihren Familien versorgen zu können.

Foto v. Martin Büttner: In der Rehabilitationseinrichtung des Oberhausener FRIEDENSDORFES kümmern sich Ärzte ehrenamtlich um die medizinische Versorgung der Kinder.
 

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten