Deutschlands größte Spendenplattform

Starke junge Frauen: Wir stärken sie und dann retten sie die Welt

Ein Projekt von Lebensschule Potsdam e.V.
in Berlin, Deutschland

Mit der Drachinzeit bieten wir Mädchen und ihren Familien eine bewusste Begleitung für den Übergang vom Mädchen* zur jungen Frau* an, ermöglichen die Auseinandersetzung mit brisanten Themen und stärken die Persönlichkeit und das Selbstwertgefühl.

Kathrin R.
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Vor 21 Jahren haben wir ein 13-jähriges Mädchen* auf ihren Weg ins Erwachsenen-Dasein begleitet. Mittlerweile begleiten wir ca. 70 Familien in Potsdam, Berlin, Jena, Mecklenburg und im Fläming

Wir fördern junge Menschen und setzen an dem Zeitpunkt an, an dem sie noch das sichere Nest bei ihren Eltern haben und ohne existenziellen Druck 
radikal ehrlich in die Welt schauen können. 

Diese jungen Frauen begleiten wir ein halbes Jahr lang.
Wir bestärken sie darin, 

  • ihren inneren, auch den leisen, Stimmen zu zuhören
  • sich selbst anzunehmen
  • ihren Impulsen zu folgen
  • zu kommunizieren was sie brauchen
  • sich Unterstützung im Kreis der Erwachsenen zu suchen
  • ihre Stimme zu erheben und für ihre Bedürfnisse einzustehen.
Wir machen Eltern und Mädchen* aufmerksam auf das ganz individuelle Geschenk an die Welt, dass diese jungen Frauen mit sich bringen.
Wir bringen sie in Kontakt mit sehr unterschiedlichen Frauen* mit sehr verschiedenen Lebensentwürfen und Realitäten. 

Und nebenbei vernetzen wir Frauen miteinander, kochen über dem Feuer, schlafen unter Sternen,lassen uns mit allen Sinnen von der Natur beschenken und 
wertschätzen all das, was uns bereits umgibt.

Unser Projekt nennt sich Drachinzeit und unser Ziel sind starke junge Frauen.

Einen authentischen Einblick in unsere Arbeit bietet der Dokumentarfilm 
"Von Wurzeln und Flügeln" von Sil Egger: www.drachinzeit-film.de

Details zum Ablauf finden sich auf unserer Webseite: www.drachinzeit.de

Die Drachinzeit ist langsam und organisch gewachsen und hat nun die Phase erreicht, in der es um die  Stabilisierung der Strukturen geht, damit wir all die Wellen halten und tragen können, die wir mit dieser Arbeit angeschoben haben: 

  • immer mehr Mädchen* wünschen sich eine solche Begleitung
  • junge Frauen*, die wir begleitet haben, wollen mit uns weiter gehen
  • Frauen* wollen mitarbeiten
  • Frauen* wollen ähnliche Projekte an anderen Orten initiieren 
  • Frauen* möchten ihren Übergang "nachholen"
  • Mütter möchten unterstützt werden beim Loslassen ihrer Töchter

Der Film hat viele Menschen berührt und uns einen Sturm von Anfragen beschert. Und wir spüren das Potenzial und die Chance ganz konkret den Lauf des Weltgeschehens positiv verändern zu können. Das was wir dafür noch brauchen ist Eure Unterstützung!